Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Hamilton Schnellster in Malaysia-Quali

Hamilton sicherte sich die Pole Position Salzburg24
Hamilton sicherte sich die Pole Position

Mit Lewis Hamilton und Sebastian Vettel kämpfen vor allem zwei beim WM-Auftakt in Australien ausgeschiedene Fahrer um den Sieg beim Grand Prix von Malaysia. Mercedes-Pilot Hamilton sicherte sich am Samstag in einem verregneten Qualifying mit nur 55 Tausendstel Vorsprung auf den Red-Bull-Vierfach-Weltmeister seine 33. Pole, Dritter wurde Melbourne-Sieger Nico Rosberg im zweiten Mercedes.

Schon vor zwei Wochen war Hamilton in Australien der Quali-Schnellste gewesen, dann aber im Rennen wie Vettel früh Opfer der neuen und komplexen Hybrid-Technologie in der neuen Autogeneration geworden. Beide wollen es nun am Sonntag (10.00 Uhr MESZ) im Dschungel von Sepang besser machen. Vettel sieht trotz der hauchdünn verpassten Pole im offenbar von den meisten Kinderkrankheiten genesenen RB10 sogar Siegchancen. "Ich stehe auf der besseren Seite", ist sich der Deutsche trotz Platz zwei sicher.

Das zweite Qualifying des Jahres hatte es vor den Augen von "Abfahrts-Kaiser" Franz Klammer und anderen Sportgrößen in sich. Knapp über dem Äquator regierte nicht die erwartete Hitze, sondern es goss zunächst wie aus Kübeln. Nach drei Verschiebungen ging es erst nach einer 50-minütigen Verspätung los.

Der Regen blieb letztlich Dauerbegleiter, mit ihm kamen die unvermeidlichen Folgen. Teil eins der Qualifikation endete 35 Sekunden früher als geplant, nachdem der Schwede Marcus Ericsson seinen Caterham mächtig zerlegt hatte. Gleich nach Beginn von Q2 gab es nach einer Kollision zwischen Fernando Alonso und Toro-Rosso-Junior Daniil Kwjat wieder die rote Flagge.

Die kurze Pause genügte, um am Ferrari Alonsos die beschädigte Radaufhängung zu tauschen. Der Spanier musste sich im Q3 nur knapp Rosberg geschlagen geben und steht ebenfalls in Reihe zwei. Vettels in Australien nach Platz zwei disqualifizierter Teamkollege Daniel Ricciardo sichert sich im zweiten Red Bull vor Kimi Räikkönen Platz fünf, damit stehen in den ersten drei Reihen nur Mercedes, Red Bull und Ferrari.

Am RB10 von Vettel gab es nur ganz am Anfang des Qualifyings ein Problem an der ERS-Batterie. Am Ende fehlten dem Vierfach-Weltmeister nur 55 Tausendstel auf den Engländer - auch, weil der 26-jährige Deutsche am Ende hauchdünn eine weitere Umrundung des Sepang International Circuits verpasste. Aber: "Auch Lewis hätte seine Zeit noch verbessern können. Ich bin glücklich, dass nach dem schlechten Qualifying in Australien nun alles geklappt hat." In Melbourne war Vettel nur als 12. los gefahren.

Hamilton stellte mit seiner 33. Pole den britischen Rekord von Jim Clark ein. "Das ist meine zweite Pole, aber ich habe noch keine Punkte. Deshalb will ich morgen so viele wie möglich sammeln", hat sich der Ex-Weltmeister vorgenommen. "Hoffentlich schaffen wir es diesmal bis ins Ziel", wünschte sich der Brite, der den Regen am Samstag als "unglaublich" beschrieb.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 05:18 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/hamilton-schnellster-in-malaysia-quali-45025567

Kommentare

Mehr zum Thema