Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Hillsborough-Katastrophe jährte sich zum 25. Mal

Mit einer Schweigeminute und 96 Glockenschlägen haben Zehntausende in Liverpool der Opfer der Hillsborough-Katastrophe vor 25 Jahren gedacht. Zum Jahrestag kamen am Dienstag rund 24.000 Angehöriger der Opfer, Anhänger des Clubs, ehemalige und gegenwärtige Spieler und Vereinsfunktionäre zu einem Gedenkgottesdienst ins Stadion an der Anfield Road.

"Wir tragen die Erinnerung jeden Tag in uns. Das gibt uns die Kraft zum Spielen", sagte Liverpool-Coach Brendan Rodgers. Er hatte bereits verlautbart, die Jagd nach dem ersten Meistertitel seit 24 Jahren den Opfern zu widmen. Als Zeichen der Solidarität auch zwischen rivalisierenden Mannschaften wurde im Stadion eine riesige "96" aus Fan-Schals auf das Spielfeld gelegt. Anhänger unterschiedlicher Sportarten und Vereine hatten sie nach Liverpool geschickt.

Auch der Weltverband FIFA und Europas Dachverband UEFA gedachten der Opfer. Als Zeichen der Anteilnahme wurden die Flaggen der FIFA-Mitgliedsländer am Dienstag auf halbmast gesetzt. Großbritanniens Premierminister David Cameron twitterte am Dienstag: "Am 25. Jahrestag von Hillsborough bin ich in Gedanken bei den Familien der 96, den Überlebenden und allen, die von der Tragödie betroffen sind."

Eine Massenpanik am 15. April 1989 im Hillsborough-Stadion in Sheffield hatte 96 Liverpool-Fans das Leben gekostet. Beim FA-Cup-Halbfinale zwischen den "Reds" und Nottingham Forest waren Tausende Menschen in einen schon überfüllten Fanblock eingelassen worden. Zahlreiche Fans wurden gegen die Umzäunung gedrückt, andere stürzten und wurden zu Tode getrampelt.

Die Partie wurde nach sechs Minuten abgebrochen. Offizielle Bilanz des Desasters: 96 Tote, 766 Verletzte. Das jüngste Todesopfer, ein Cousin des nunmehrigen Liverpool-Kapitäns Steven Gerrard, war zehn Jahre alt.

Seit gut zwei Wochen werden die Ereignisse von damals erneut juristisch aufgearbeitet. Eine erste Untersuchung war zu dem Ergebnis gekommen, dass die Opfer durch einen Unfall gestorben waren. Damit hatten die Angehörigen sich nie abgefunden. 2012 hob der Londoner High Court das Urteil wegen neuer Beweise auf.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 05:16 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/hillsborough-katastrophe-jaehrte-sich-zum-25-mal-45106414

Kommentare

Mehr zum Thema