Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Island rückte mit Sieg erster Endrunden-Teilnahme näher

Gudmundsson zieht ab Salzburg24
Gudmundsson zieht ab

Das Fußballteam Islands bleibt in der Gruppe A der EM-Qualifikation die Mannschaft der Stunde. Während die Niederlande am Freitag mit 2:0 in Lettland den ersten Auswärtssieg feierten und sich die Türkei zu einem 1:0 in Kasachstan mühte, drehte Island in Reykjavik das Match gegen Tschechien und übernahm mit zwei Punkten Vorsprung auf Tschechien und fünf Zählern auf die Niederlande die Spitze.

Island rückte damit der ersten Teilnahme an einer Endrunde einen weiteren Schritt näher. Nach einem 3:0 gegen die Türkei und einem 2:0 gegen die Niederlande gelang im dritten Heimspiel die Revanche für die bisher einzige Niederlage, ein 1:2 in Tschechien. Kolbeinn Sigthorsson erzielte den Siegestreffer (76.), nachdem eine Viertelstunde zuvor Aron Gunnarsson die Gästeführung durch Borek Dockal (55.) ausgeglichen hatte.

In Cardiff gab Gareth Bale vor den walisischen Fans einmal mehr seine Visitenkarte ab. Sein Treffer (25.) zum 1:0-Sieg gegen den WM-Viertelfinalisten Belgien hielt den in sechs Matches ungeschlagenen Außenseiter (4-2-0) souverän an der Spitze der Gruppe B und in bester Position um die erste Teilnahme an einem Großereignis seit der WM 1958. Wales (14) führt drei Zähler vor Belgien und je fünf vor Israel (1:3 gegen Bosnien-Herzegowina) und Zypern (3:1 in Andorra).

"Wir haben guten Fußball gespielt und in jedem Bereich gekämpft. Jetzt können wird den Sommer genießen", meinte Real-Madrid-Star Bale, der in seinem 50. Länderspiel eine missglückte Kopfball-Rückgabe von Radja Nainggolan genützt hatte. Er könnte mit dem Team schaffen, was großen Spielern wie Ian Rush oder Ryan Giggs versagt geblieben war.

In Gruppe H blieben Kroatien und Italien nach einem neuerlichen 1:1 im direkten Duell ungeschlagen. Das Match unter Ausschluss der Fans in Split könnte wegen eines auf dem Rasen eingebrannten Hakenkreuzes für die Gastgeber aber erneut Folgen haben. Sportlich ist Kroatien (14 Punkte) Spitze vor den Azzurri (12) und Norwegen (10), das beim 0:0 in Oslo gegen Aserbaidschan wertvolle Punkte liegen ließ.

Kroatiens Stürmer Mario Mandzukic stand bei allen entscheidenden Szenen in der ersten Hälfte im Mittelpunkt. Der Atletico-Stürmer scheiterte zunächst mit einem Foulelfer kläglich am angeschlagenen Italien-Goalie Gianluigi Buffon (7.). Nur vier Minuten später wurde den ersatzgeschwächten Italienern ein Tor von Stephan El Shaarawy zu Unrecht wegen Abseits aberkannt, Mandzukic erzielte im Gegenzug das 1:0. Nach 35 Minuten verschuldete der frühere Bayern-Spieler im eigenen Strafraum einen Handselfer, den Antonio Candreva zum 1:1 verwertete.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 08:18 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/island-rueckte-mit-sieg-erster-endrunden-teilnahme-naeher-47453014

Kommentare

Mehr zum Thema