Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Keine Medaille für Unterwurzacher bei Judo-WM

Kathrin Unterwurzacher im Achtelfinale ausgeschieden Salzburg24
Kathrin Unterwurzacher im Achtelfinale ausgeschieden

Auch am Donnerstag ist Österreich bei der Judo-Weltmeisterschaft in Astana ohne Medaillengewinn geblieben. Kathrin Unterwurzacher schied in der Klasse bis 63 kg überraschend im Achtelfinale aus, Hilde Drexler verlor gegen die Titelverteidigerin Clarisse Agbegnenou in der zweiten Runde. Für Marcel Ott war bei den Herren in der Gewichtsklasse bis 81 kg schon in Runde eins Endstation.

Die an Nummer vier gesetzte Unterwurzacher wurde nach einem Freilos in der ersten Runde und einem Zweitrunden-Sieg über die Polin Agata Ozdoba im Achtelfinale von Marijana Miskovic aus Kroatien überraschend abgewürgt. "Ich hatte mir nie gedacht, dass sie da so gefährlich in den Würgegriff reinkommt", ärgerte sich die 23-jährige Tirolerin. "Außerdem hatte ich eine wirklich gute Auslosung." Von der Papierform wäre ein Halbfinaleinzug in der Klasse bis 63 kg absolut machbar gewesen.

Drexler setzte sich in der gleichen Gewichtsklasse zum Auftakt gegen die Philippinin Kiyomi Watanabe mittels Arm-Hebels durch. In der zweiten Runde war Titelverteidigerin Clarisse Agbegnenou aus Frankreich aber eine Nummer zu groß. "Ich habe mich wieder einmal unter Wert verkauft. Erst als ich mit drei Bestrafungen schon mit dem Rücken zur Wand gestanden bin und mutiger werden musste, habe ich gemerkt, dass es geht, dass mein großer Respekt unbegründet war", analysierte die 31-Jährige den Kampf.

Auch Marcel Ott scheiterte in der Klasse bis 81 kg früh. Der Wiener übersah gegen Valeriu Duminica eine Schleudertechnik, für welche der Moldawier eine Waza-ari-Wertung erhielt. Ott musste infolge dem Rückstand nachlaufen und wurde aus einem eigenen Beinwurf-Angriff heraus auf die zweite Waza-ari-Wertung gekontert. "Ich habe so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Das sind alles keine echten Top-Leute. Es ist ärgerlich, weil da heute sehr viel für mich drinnen war", rätselte der 25-Jährige.

Am Freitag ist aus österreichischer Sicht die Weltranglisten-Fünfte Bernadette Graf in der Gewichtsklasse bis 70 kg im Einsatz. Den Abschluss bilden am Samstag Christoph Kronberger (bis 100 kg) und Daniel Allerstorfer (über 100 kg).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 14.04.2021 um 09:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/keine-medaille-fuer-unterwurzacher-bei-judo-wm-48187555

Kommentare

Mehr zum Thema