Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Im Derby gegen Rose-Elf

Zwölf Verletzte durch Stadion-Böller in Köln

Fc Köln, Fans APA/dpa/Federico Gambarini
Im Kölner Stadion wurden bei einem Böllerwurf mehrere Menschen verletzt. (SYMBOLBILD)

Bei einem Böllerwurf während des Rhein-Derbys der deutschen Fußball-Bundesliga zwischen dem 1. FC Köln und Borussia Mönchengladbach (0:1) sind am Samstag zwölf Personen verletzt worden. Wie die Kölner mitteilten, wurden bei dem Wurf aus dem Heim-Fanblock während der zweiten Halbzeit Ordner, Volunteers und Fotografen verletzt und zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Der FC glaubt den Täter bereits gefunden zu haben. Eine Person wurde kurz danach abgeführt.

Roses Gladbacher siegen in Köln

Die "Fohlen" von Ex-Salzburg-Coach Marco Rose setzten sich im Match mit 1:0 (1:0) durch, Alassane Plea (14.) krönte eine dominante Vorstellung der Gäste, bei denen Stefan Lainer über die gesamte Spielzeit mitwirkte. Zugleich war es eine gelungene Generalprobe für das Europa-League-Duell mit dem Wolfsberger AC am Donnerstag. Louis Schaub wurde bei Köln in der 74. Minute ausgewechselt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.10.2019 um 04:18 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/koeln-zwoelf-verletzte-durch-stadion-boeller-76218655

Kommentare

Mehr zum Thema