Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Grand-Prix von Italien

Formel 1: Leclerc in Monza auf der Pole

Verstappen als Jäger

Leclerc rast im Italien-Rennen auf die Pole
Leclerc holt sich in Monza die Pole.

Charles Leclerc hat beim Ferrari-Heimrennen in Monza die Pole Position geholt. Der Ferrari-Star aus Monaco fuhr am Samstag in der Qualifikation für den Formel-1-Grand-Prix von Italien die Bestzeit.

Neben ihm wird George Russell (Mercedes) als Zweiter ins Rennen am Sonntag (15.00 Uhr/live ORF1, Sky) gehen, weil eine ganze Riege um Weltmeister Max Verstappen wegen des unerlaubten Wechsels von Motorenteilen zurück gereiht wurde.

Verstappen jagt Leclerc

Verstappen war, nach seiner Bestzeit im dritten Training etwas überraschend, 145 Tausendstelsekunden langsamer als Leclerc unterwegs. Nach Platz zwei beginnt der WM-Führende als Vierter die Aufholjagd. Der im WM-Rennen weit führende Niederländer schien am Samstag nicht unzufrieden. "Es war eine gute Runde, das Paket für morgen passt." Seine Devise: "Sich aus dem Verkehr und Schwierigkeiten raushalten und schnell davonkommen."

Leclerc hatte schon 2019 in Monza die Bestzeit erzielt und danach das Rennen auch gewonnen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 03.10.2022 um 12:21 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/leclerc-in-monza-auf-der-pole-verstappen-als-jaeger-126851911

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema