Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Liu Jia unterlag im Doha-Finale

Die 19 Spiele anhaltende Tischtennis-Siegesserie von Liu Jia ist am Sonntag im Katar-Open-Finale gerissen. Die Österreicherin unterlag im Duell um diesen Super-Series-Titel der Chinesin Hu Limei 2:4, feierte aber mit dem Finaleinzug den nächsten großen Erfolg. Innerhalb von vier Wochen hat die 32-Jährige die Ungarn Open und den Europe Cup der Europa-Top-12 gewonnen sowie nun das Endspiel erreicht.

Das Turnier in Doha zählt zu den höchstdotierten auf der World Tour, dementsprechend gut war die Besetzung. Mit Feng Tianwei aus Singapur und Kasumi Ishikawa aus Japan waren die Nummern fünf und zehn der Weltrangliste dabei, die Nummer drei des Turniers war die südkoreanische Weltranglisten-Zwölfte Seo Hyo-won. Sie hatte Liu auf dem Weg in ihr zehntes World-Tour-Einzelfinale am Samstag im Viertelfinale mit 4:3 in die Schranken gewiesen.

Im Semifinale blieb Österreichs Nummer eins erneut 4:3 erfolgreich, wobei sie gegen Doo Hoi-kem aus Hongkong ein 0:3 aufgeholt hat. Im Endspiel um ihren fünften World-Tour-Titel bekam es Liu mit der 19-jährigen Chinesin Hu Limei zu tun. Dabei zeigte das ÖTTV-Ass, dass sie im Spiel gegen Verteidigerinnen große Fortschritte gemacht hat. Nach 2:1-Führung geriet Liu 2:3 in Rückstand, vergab vier Satzbälle auf das 3:3, ehe Hu ihren ersten World-Tour-Titel holte.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 04.03.2021 um 11:34 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/liu-jia-unterlag-im-doha-finale-44849290

Kommentare

Mehr zum Thema