Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Marc Hirschi erster Schweizer U23-Rad-Weltmeister

Marc Hirschi hängte Konkurrenz in der Schlussrunde ab APA
Marc Hirschi hängte Konkurrenz in der Schlussrunde ab

Nicht in einem der Anstiege, sondern in der letzten Abfahrt ist Marc Hirschi im Herren-U23-Rennen der Rad-WM in Innsbruck der entscheidende Vorstoß gelungen. Der 20-Jährige kürte sich am Freitag in dem 179,9-km-Bewerb zum ersten Schweizer Weltmeister in dieser Kategorie. Nach einer Solofahrt auf den letzten 9,5 km gewann Hirschi 15 Sekunden vor Bjorg Lambrecht (BEL) und Jaakko Hanninen (FIN).

Die Österreicher hatten spätestens 30 Kilometer vor dem Ziel den Anschluss an die erste Gruppe verpasst. Am knappsten war zu diesem Zeitpunkt der Tiroler Benjamin Brkic dran, der aber in der Folge noch weit zurückfiel (68.). "Ich hatte einen kompletten Einbruch", meinte der Stubaier. Der Salzburger Marcel Neuhauser machte hingegen auf der letzten Runde 21 Plätze gut und wurde als 28. klassiert (+4:57). "Es war ein brutal hartes Rennen, die Besetzung war richtig stark", sagte der 21-Jährige. "Leider hat Felix einen schlechten Tag erwischt, aber ich kann zufrieden sein."

Ex-Junioren-Weltmeister Felix Gall war nach dem 63. Platz völlig enttäuscht. "An einem guten Tag wären die Top Ten möglich gewesen, aber Top 70, das ist bitter. Da hat es um Häuser gefehlt", meinte der Osttiroler, der sich nicht mehr in der Form wie bei der Tour de l'Avenir befand. Da hatte er besser abgeschnitten als Hirschi, sein Freund aus dem Sunweb-Nachwuchsteam.

(APA)

Aufgerufen am 11.12.2018 um 02:01 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/marc-hirschi-erster-schweizer-u23-rad-weltmeister-60300547

Kommentare

Mehr zum Thema