Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Mikaela Shiffrin gewinnt Crans-Montana-Kombi - Stuhec holt Kristallkugel

Kirchgasser ist im ersten Durchgang ausgeschieden. AP Photo/Marco Tacca
Kirchgasser ist im ersten Durchgang ausgeschieden.

Slalom-Serien-Weltmeisterin Mikaela Shiffrin hat am Sonntag in Crans Montana erstmals eine Kombination im alpinen Ski-Weltcup gewonnen. Die 21-jährige US-Amerikanerin setzte sich bei ihrem 29. Weltcup-Sieg vor der Italienerin Federica Brignone (+0,70 Sek.) sowie Ilka Stuhec aus Slowenien (0,85) durch, die sich damit die kleine Kristallkugel für den Sieg in der Kombi-Wertung sicherte.

Die Tirolerin Ricarda Haaser (1,45) landete nach Super-G und Slalom auf Platz fünf und verbuchte damit ihr bisher bestes Weltcup-Ergebnis. Die WM-Dritte Michaela Kirchgasser aus Salzburg war nach einem Torfehler bereits im Super-G ausgeschieden.

Zukunft Kirchgassers noch unklar

Kirchgasser kündigte nach ihrem Ausfall an, dass sie auch beim Saisonfinish im März in den USA dabei sein werde. Die 31-Jährige kämpft seit langem mit Knieproblemen und hat deshalb noch nicht entschieden, ob sie ihre Karriere fortsetzen wird.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.05.2021 um 12:38 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/mikaela-shiffrin-gewinnt-crans-montana-kombi-stuhec-holt-kristallkugel-55277062

Kommentare

Mehr zum Thema