Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Trauergeste für Mateschitz

Bagnaia kann WM-Titel in Malaysia noch nicht festmachen

MotoGp gedenkt Red-Bull-Gründer vor Rennstart

Bagnaia noch nicht Weltmeister
Bagnaia konnte sich noch nicht zum Weltmeister küren.

Die WM-Entscheidung in der MotoGP fällt erst beim Saisonfinale am 6. November in Valencia. Dem Ducati-Piloten Francesco Bagnaia reichte am Sonntag beim Grand Prix von Malaysia in Sepang der Sieg nicht. Vor dem Rennen gab es eine Minute Applaus für den verstorbenen Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz.

Da Bagnaias Konkurrent und Titelverteidiger Fabio Quartararo auf Yamaha Dritter wurde, reichte dem Ducati-Piloten der Sieg nicht. Zwischen den beiden landete Bagnaias Markenkollege Enea Bastianini.

Bagnaia mit 23 Punkten Vorsprung

Der Vorsprung von Bagnaia auf Quartararo beträgt vor dem Showdown satte 23 Punkte, wodurch der Franzose in Spanien zum Siegen verdammt ist. Dem Italiener genügt hingegen bereits ein Platz unter den besten zehn locker zum ersten Titel in der Königsklasse. Dieser wäre außerdem der erste Ducati-WM-Triumph seit 2007.

MotoGP ehrt Mateschitz mit Applaus

Vor dem Rennen war im Gedenken an den verstorbenen Red-Bull-Gründer Dietrich Mateschitz mit einer Minute Applaus anstelle einer Schweigeminute gedacht worden. Red Bull ist in der Motorrad-WM als Hauptpartner des KTM-Werksteams vertreten.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 09.12.2022 um 05:36 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/motogp-bagnaia-kann-wm-titel-in-malaysia-noch-nicht-festmachen-128778454

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Artikel. Starte die Diskussion.

Kommentare anzeigen K Kommentare ausblenden Esc Teile uns deine Meinung mit.

Mehr zum Thema