Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Nadal steuert weiter auf ersten Miami-Titel zu

Der Spanier war bis dato ungefährdet Salzburg24
Der Spanier war bis dato ungefährdet

In bisher neun Anläufen hat es Rafael Nadal noch nicht geschafft - nun möchte der Weltranglisten-Erste beim Masters-1000-Turnier in Miami endlich zum ersten Mal den Titel holen. Am Samstag hatte der topgesetzte Spanier in Florida im Duell mit Routinier Lleyton Hewitt beim 6:1,6:3 jedenfalls keine Mühe, die dritte Runde zu erreichen.

62 Titel inklusive 13 Major- und 25 Masters-Series-Turniere hat der 27-jährige Weltranglisten-Erste schon gewonnen, doch in Miami hat es für Nadal bisher noch nicht geklappt. 2005, 2008 und 2011 stand der Spanier im Endspiel von Miami und er zeigte, dass er wieder dorthin kommen will. "Ich habe ein solides Match ohne viele Fehler gespielt. Also muss ich sehr glücklich sein. Ich habe getan, was ich tun musste", konstatierte Nadal.

Mit etwas mehr Mühe erreichte auch Australian-Open-Sieger Stanislas Wawrinka die dritte Runde. Gegen den Spanier Daniel Gimeno-Traver gab er beim 6:0,3:6,6:3 allerdings einen Satz ab. "Ich habe immer noch ein paar ups and downs auf mentaler Seite. Ich war ein bisschen dumm im zweiten Satz und negativ, aber ich bin froh, wie ich den dritten Satz gestartet habe", erklärte der Weltranglisten-Dritte.

Kampflos bereits in das Achtelfinale vorgedrungen ist der als Nummer zwei gesetzte Novak Djokovic. Der Serbe profitierte von einer Leistenverletzung von Florian Mayer, der damit die zweite kurzfristige Absage aus deutscher Sicht bei den Herren verursachte. Auch Vorjahres-Halbfinalist Tommy Haas hatte wegen einer Schulterverletzung seine Nennung zurückziehen müssen. Haas musste auch schon für den Davis Cup Frankreich gegen Deutschland in Nancy (4. bis 6. April) absagen.

Alles andere als voller Selbstvertrauen präsentierte sich am Samstag die Nummer eins der Damen. Serena Williams rang die Französin Caroline Garcia überraschend knapp mit 6:4,4:6,6:4 nieder. Williams wohnt nur eine Stunde entfernt vom Crandon Park, doch wie schon gegen Jaroslawa Schwedowa präsentierte sie sich bei ihrem Heimturnier noch nicht in Topform.

"Ich habe mir selbst große Schwierigkeiten bereitet. Sie hat gut gespielt, aber ich habe so viele Fehler gemacht und zu kurz gespielt. Ich muss besser werden", ist die US-Amerikanerin überzeugt. Ihre nächste Gegnerin ist ihre Landsfrau Coco Vandeweghe, die Samantha Stosur (AUS-16) in drei Sätzen ausschaltete.

Mühevoll weiter kam auch Maria Scharapowa. Die als Nummer vier gesetzte Russin rang Lucie Safarova (CZE-26) mit 6:4,6:7(7),6:2 nieder. Ihr Momentum vom überraschenden Titel in Indian Wells nicht genützt hat Flavia Pennetta (ITA). Die als Nummer 12 gesetzte Kroatin Ana Ivanovic beendete ihren Run mit einem 6:4,6:3-Erfolg und trifft im Achtelfinale nun auf Petra Kvitova (CZE-8).

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 04:48 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/nadal-steuert-weiter-auf-ersten-miami-titel-zu-44998744

Kommentare

Mehr zum Thema