Jetzt Live
Startseite Sportwelt
NBA-Play-offs

Aus für Spurs und Pöltl in erster Runde

Pöltl verzeichnete acht Rebounds
Pöltl holte insgesamt acht Rebounds gegen die Nuggets.

Jakob Pöltl und die San Antonio Spurs sind in der ersten Play-off-Runde der National Basketball Association (NBA) ausgeschieden. Ein 86:90 bei den Denver Nuggets bedeutete das 3:4 im "Best of Seven" und das vorzeitige Saisonende. Der Center aus Wien bilanzierte mit zwei Punkten und acht Rebounds in 18:04 Minuten Spielzeit. Denver trifft nun auf die Portland Trail Blazers.

Die Nuggets hatten das entscheidende Spiel vor heimischem Publikum von Anfang an dominiert. Die Gastgeber aus Colorado gerieten nicht nur nie in Rückstand, sondern zogen in der von Defensive geprägten Partie bis auf 69:52 (33. Minute) davon. Weil das Team von Star-Coach Gregg Popovich jedoch nie aufsteckte, blieb es vor 19.725 Zuschauern im Pepsi Center hoch spannend. In der Schlussminute verkürzten die Spurs auf 86:88, ehe Nuggets-Topscorer Jamal Murray (23 Punkte) für den Endstand sorgte. Neben dem Point-Guard überzeugte bei den Siegern einmal mehr vor allem Nikola Jokic. Der serbische Center verbuchte mit 21 Punkten, 15 Rebounds und zehn Assists ein Triple-Double. Bei San Antonio waren Rudy Gay (21), DeMar DeRozan und Bryn Forbes (je 19) die besten Werfer.

Die Toronto Raptors und die Philadelphia 76ers haben indes bereits das erste Spiel der zweiten Play-off-Runde bestritten. Pöltls Ex-Klub setzte sich mit 108:95 durch. Die Kanadier feierten damit den 14. Heimsieg in Serie gegen die "Sixers". Überragender Spieler auf dem Parkett war Kawhi Leonard. Der frühere Spur markierte 45 Punkte und elf Rebounds. Pascal Siakam, guter Freund des heimischen NBA-Pioniers, verzeichnete 29 Zähler.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 14.11.2019 um 04:22 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/nba-play-offs-aus-fuer-spurs-und-poeltl-in-erster-runde-69441580

Kommentare

Mehr zum Thema