Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Ausnahmeregelung

Ungeimpfter Djokovic darf bei Tennis-Turnier starten

Serbe bei Australian Open mit dabei

Djokovic Apa/Afp

Novak Djokovic darf auch ohne Corona-Impfung bei den Australien Open an den Start gehen. (ARCHIVBILD)

Diese Entscheidung wird wohl für viele Diskussionen sorgen: Novak Djokovic kann dank einer medizinischen Ausnahme-Regelung, die ihn von der Impfpflicht gegen Covid-19 befreit, bei den Australian Open in Melbourne an den Start gehen.

Der Tennis-Weltranglisten-Erste hatte in den vergangenen Monaten seinen Impfstatus nie preisgeben wollen, was freilich sein Recht ist. Nun weiß aber die ganze Welt, dass er ungeimpft ist.

Ausnahmeregelung berechtigt Djokovic zu Australien Open

Eigentlich dürfen beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres wegen behördliche Auflagen in Australien nur geimpfte Spielerinnen und Spieler an den Start gehen.

Djokovic hatte zuletzt seine Teilnahme am ATP Cup abgesagt und bis zuletzt auch seinen Melbourne-Trip offen gelassen. "Ich habe in der Pause großartige Qualitätszeit mit meinen Lieben verbracht und heute fliege ich nach 'down under' mit einer Ausnahmegenehmigung. Let's go 2022", schrieb Djokovic auf Instagram.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 28.01.2022 um 09:18 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/novak-djokovic-darf-bei-australian-open-ohne-impfung-starten-114973897

Kommentare

Mehr zum Thema