Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

ÖFB-Elf enttäuscht zum Nations-League-Start in Bosnien

Österreichs Nationalteam hat in der Nations League einen Fehlstart hingelegt. Marko Arnautovic und Co. kassierten am Dienstagabend in Zenica bei Bosnien-Herzegowina eine nicht unverdiente 0:1-(0:0)-Niederlage. AS-Roma-Stürmer Edin Dzeko verpatzte das Pflichtspieldebüt von ÖFB-Teamchef Franco Foda mit seinem Treffer in der 78. Minute.

Es war die zweite Niederlage unter Foda im achten Spiel nach einem Test-0:3 gegen Brasilien am 10. Juni. Die restlichen sechs Partien hatten die Österreicher allesamt gewonnen. Nun schaut es in der Gruppe 3 der B-Liga des neuen Bewerbes schon schlecht aus. Bosnien ist nach zwei Spielen den Österreichern und Nordirland schon um sechs Punkte davongezogen.

Nur Sieg zählt gegen Nordirland

Die beiden punktelosen Teams haben ihren zweiten Einsatz am 12. Oktober (20.45 Uhr) im direkten Duell in Wien, wo nur ein Sieg zählt. Bosnien hatte zum Auftakt Nordirland mit 2:1 besiegt.

(APA)

Aufgerufen am 17.11.2018 um 03:41 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/oefb-elf-enttaeuscht-zum-nations-league-start-in-bosnien-60178438

Kommentare

Mehr zum Thema