Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

ÖFB-Team bei U20-WM nach 0:2 gegen Usbekistan ausgeschieden

Österreichs U-20-Kicker sind bei der WM gegen Usbekistan ausgeschieden. APA/EPA/Ben Campbell
epa04792781 Florian Grillitsch of Austria (front) in action against Javokhir Sokhibov of Uzbekistan (back) during the FIFA Under-20 World Cup 2015 soccer match between Austria and Uzbekistan in Whangarei, New Zealand, 11 June 2015. EPA/Ben Campbell EDITORIAL USE ONLY - NOT TO BE USED IN ASSOCATION WITH ANY COMMERCIAL ENTITY - IMAGES MUST NOT BE USED IN ANY FORM OF ALERT OR PUSH SERVICE OF ANY KIND INCLUDING VIA MOBILE ALERT SERVICES, DOWNLOADS TO MOBILE DEVICES OR MMS MESSAGING

Österreichs U20-Fußball-Nationalteam ist bei der WM in Neuseeland im Achtelfinale ausgeschieden. Die ÖFB-Auswahl musste sich am Donnerstag in Whangarei im Achtelfinale Usbekistan mit 0:2 (0:0) geschlagen geben. Nach einer ersten Halbzeit ohne Höhepunkte schoss Dostonbek Khamdamov die Usbeken mit zwei Treffern innerhalb von zehn Minuten (47., 57.) zum Sieg.

Österreichs Nachwuchs verspielte  die Chance, sich zum zweiten Mal nach 2007 für ein Viertelfinale bei einer U20-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. Die Entscheidung fiel zu Beginn der zweiten Halbzeit. Zunächst traf Khamdamov nach einem Pass in die Tiefe, bei dem Torhüter Tino Casali zögerte, zehn Minuten später verwertete er einen Abpraller nach einem Stangenschuss.

Österreich verpasst Tore zu schießen

In der ersten Halbzeit war Sicherheit auf beiden Seiten angesagt. Beide Mannschaften arbeiteten in der Defensive kompakt und fehlerlos, in der Offensive konnte allerdings weder Österreicher noch Usbeken Akzente setzen. Ein Gugganig-Freistoß (14.), ein missglückter Versuch von Peter Michorl (29.) und ein Schuss von Markus Blutsch (38.), der knapp daneben ging, waren noch die aussichtsreicheren Aktionen des ÖFB-Nachwuchs.

 

Wir müssen uns leider mit einer 0:2-Niederlage gegen Usbekistan im Achtelfinale der #U20WM verabschieden ...

Posted by ÖFB Youngsters on Mittwoch, 10. Juni 2015

 

Doppelschlag in zweiter Halbzeit

Unmittelbar nach Wiederbeginn kam die kalte Dusche für die Auswahl von Andreas Heraf. Nach einem Pass in die Tiefe kam der bisher so starke Torhüter Casali zunächst heraus, überlegte es sich aber wieder anders, blieb mitten im Strafraum stehen und war dann beim Schuss von Khamdamov chancenlos (47.). Auch die zweite gefährliche Aktion schlossen die Usbeken erfolgreich ab. Nach einem Stangenschuss von Rustamjon Ashmuratov stand Khamdamov goldrichtig und erhöhte auf 2:0 (57.). Die Österreicher intensivierten danach ihre Angriffsbemühungen, allerdings gelang es nur selten, sich Chancen herauszuspielen. Blutsch (61.) und Jakob Kreuzer (78.) vergaben die größten Möglichkeiten auf eine Wende, die nicht mehr gelang.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 11.04.2021 um 06:47 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/oefb-team-bei-u20-wm-nach-02-gegen-usbekistan-ausgeschieden-47436193

Kommentare

Mehr zum Thema