Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Österreichs U21 im EM-Play-off gegen Griechenland

Österreichs U21-Fußball-Nationalmannschaft bekommt es im Play-off für die EM 2019 mit Griechenland zu tun. Die Auswahl von Teamchef Werner Gregoritsch kämpft am 12. und 20. November gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner um die erstmalige Teilnahme an der Endrunde, die im Juni nächsten Jahres in Italien stattfindet.

Die Gastgeber und die neun Gruppenersten der Qualifikation stehen bereits als Teilnehmer fest. Die besten Gruppenzweiten - Österreich gegen Griechenland sowie Portugal gegen Polen - bestreiten das Play-off, das am Freitag in Nyon von der UEFA ausgelost wurde.

Österreich spielt am 16. November zuerst auswärts in Saloniki, das Rückspiel steigt am 20. November in St. Pölten. Teamchef Werner Gregoritsch rechnet sich gegen die Griechen gute Chancen aus.

"Griechenland ist ein Gegner, der sich mit uns auf Augenhöhe befindet. Die Ausgangslage bei beiden Teams ist ähnlich. Es wird schwer, Griechenland hat eine gute Mannschaft, die in der Gruppenphase nur auswärts gegen Gruppensieger Kroatien verloren hat. Wenn wir so auftreten wie gegen Serbien und Russland, haben wir Chancen, es zu schaffen", sagte Gregoritsch.

(APA)

Aufgerufen am 18.12.2018 um 08:34 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/oesterreichs-u21-im-em-play-off-gegen-griechenland-60440026

Kommentare

Mehr zum Thema