Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Rad-Weltverband fixierte Neuerungen für Kalender

Der Radsport-Weltverband hat im Rahmen der WM in Innsbruck eine Neuorganisation des Straßen-Rennsports ab 2019 beschlossen. Mit Zustimmung der Vertreter von Fahrern, Teams und Veranstaltern wird der Kalender in drei Stufen unterteilt: Die WorldTour, die ProSeries (neu ab 2020) und die Kontinental-Circuits. Ab 2020 werden zudem die wichtigsten Tagesrennen in einer Klassiker-Serie zusammengefasst.

Die WorldTour wird dann rund 185 Renntage umfassen und die Veranstaltungen haben den Status für jeweils drei Jahre garantiert. In den ProSeries werden Bewerbe der bisherigen Kategorien zwei und drei, zu denen zuletzt auch die Österreich-Rundfahrt gehörte, zusammengefasst. Auch bei den Teams wird es weiterhin drei Divisionen geben: Die 18 WorldTeams, die jeweils für drei Jahre ihre Lizenz erhalten, die ProTeams (bisher Professional Continental Teams) und die Continental Teams. In der dritten Division fuhren heuer sechs ÖRV-Rennställe.

Für Fahrer, Nationen und Teams wird es ab 2019 anstelle des WorldTour-Rankings eine Weltrangliste geben. Mit diesen Neuerungen will der Radsport seine Position im Vergleich zu anderen Profi-Sportarten stärken, neue Partner anziehen und die weltweite Entwicklung auf allen Niveaus fördern.

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 09:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/rad-weltverband-fixierte-neuerungen-fuer-kalender-60287485

Kommentare

Mehr zum Thema