Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Red Bull X-Alps: Schweizer ?Chrigel? gewinnt

Der Schweizer Christian Maurer hat am Donnerstagabend als erster das Fürstentum Monaco mit seinem Gleitschirm erreicht und so das Red Bull X-Alps für sich entschieden. Der Salzburger Eichholzer lag am Freitagmorgen auf dem 13. Platz.

Als Erster hat der Schweizer Christian ?Chrigel? Maurer den Weg von Salzburg aus quer über die Alpen nach Monaco zurückgelegt und darf sich so seit Donnerstagabend Sieger der Red Bull X-Alps nennen. Der Rest der Meute hat nun 48 Stunden Zeit um sich über die letzten Berge, zu Fuß und per Gleitschirm, bis ins Ziel im Fürstentum zu schleppen.

Auf den Plätzen liefern sich der Grazer Paul Guschlbauer und der Rumäne Toma Coconea einen spannenden Zweikampf. Am Freitagmorgen lag der Österreicher nur einen Kilometer hinter seinem Kontrahenten.

Der Salzburger Helmut Eichholzer befand sich am Freitagmorgen auf dem 13. Platz, 330 Kilometer vom Ziel entfernt. Der Vierzehnte hat einen Respektabstand, die beiden Plätze vor ihm dürften im Idealfall bis Samstag noch möglich sein. Der Elfte ist 20 Kilometer vor Eichholzer.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 02:19 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/red-bull-x-alps-schweizer-chrigel-gewinnt-59246692

Kommentare

Mehr zum Thema