Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Rodriguez gewann Katalonien-Tour

Rodriguez fährt für russisches Katjuscha-Team Salzburg24
Rodriguez fährt für russisches Katjuscha-Team

Der Spanier Joaquim Rodriguez hat die Katalonien-Radrundfahrt zum zweiten Mal nach 2010 gewonnen. Der Katjuscha-Profi wurde am Sonntag in Barcelona auf der 7. Etappe Zehnter, sein Landsmann Alberto Contador (+4 Sekunden) und der US-Amerikaner Tejay van Garderen (7) kamen auf die Plätze. Die Etappe ging an den Niederländer Lieuwe Westra. Der Steirer Georg Preidler war am Samstag ausgestiegen.

Tour-de-France-Sieger Christopher Froome feierte nach überstandener Rückenverletzung in Nordspanien mit Gesamtrang sechs ein kleines Comeback. Der Brite wurde in der Endabrechnung 17 Sekunden hinter Rodriguez Sechster.

Die Schlussetappe des Criterium International auf Korsika mit der Bergankunft auf dem Col de l'Ospedale ging an den Schweizer IAM-Fahrer Mathias Frank. In der Endabrechnung nach drei Teilstücken hatte der Eidgenosse als Zweitplatzierter nur eine Sekunde Rückstand auf den französischen Etappen-Zweiten Jean-Christophe Peraud. Der vor dem Finaltag auf Rang elf gelegene Vorarlberger Matthias Brändle kam gesamt nicht in die Top 15.

Den belgischen Klassiker Gent - Wevelgem gewann der Deutsche John Degenkolb. Er verwies im Massensprint den Franzosen Arnaud Demare und den Slowaken Peter Sagan auf die weiteren Plätze. Der 25-jährige Degenkolb hatte sich nach 233 Kilometern im letzten Moment aus dem Windschatten von Sagan gelöst und fuhr zum Sieg. Der Steirer Bernhard Eisel schaffte es nicht in die Top Ten. Der Sky-Profi hatte den Event 2010 gewonnen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 07:00 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/rodriguez-gewann-katalonien-tour-45029878

Kommentare

Mehr zum Thema