Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Salzburg verlor in EBEL überraschend bei Fehervar

Coach Greg Poss gratulierte dem Gegner APA (EXPA/Hackl)
Coach Greg Poss gratulierte dem Gegner

Red Bull Salzburg hat am Freitag in der 7. Runde der Erste Bank Eishockey-Liga (EBEL) nach zuletzt drei Siegen überraschend bei Schlusslicht Fehervar mit 1:2 verloren. Die Ungarn, gegen die Salzburgs neuer US-Stürmer Peter Mueller ein trefferloses Debüt gab, gewannen verdient und waren auch die gefährlichere Mannschaft. Graz feierte einen 8:7-Sieg über den HC Südtirol nach toller Aufholjagd.

Salzburg-Coach Greg Poss gratulierte den Gastgebern für ein "wirklich gutes Spiel". "Wir haben nicht genug Druck auf den Torhüter gemacht und genug Leute vor das Tor bekommen", konstatierte der Trainer, der die EBEL als "gute Liga" beschrieb. "Es ist nicht einfach, zu gewinnen, auch Fehervar ist ein gutes Team, das hart spielt", so Poss.

EBEL: Schlechter Auftakt für RB Salzburg

Für die Salzburger, bei denen Thomas Raffl (46.) mit einem Stangenschuss Pech hatte, war es jedenfalls kein guter Auftakt der Drei-Spiele-Serie innerhalb von fünf Tagen. Am Sonntag empfangen die "Bullen" Zagreb, am Dienstag geht es im Champions-League-Gruppenspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 07.12.2019 um 02:00 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/salzburg-verlor-in-ebel-ueberraschend-bei-fehervar-56987713

Kommentare

Mehr zum Thema