Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Schalke hofft gegen Real auf "kleines Wunder"

Ex-Real-Spieler Huntelaar heiß auf das Duell Salzburg24
Ex-Real-Spieler Huntelaar heiß auf das Duell

Schalke 04 kann nur überraschen. Der deutsche Revierclub ist im Champions-League-Achtelfinale gegen Real Madrid krasser Außenseiter. Trainer Jens Keller hofft vor dem Hinspiel gegen den spanischen Tabellenführer am Mittwoch auf "ein kleines Wunder". Christian Fuchs dürfte bei Schalke erneut die Ersatzbank drohen. Parallel trifft Galatasaray Istanbul auf Chelsea.

Seit der Auslosung fiebern die Schalker dem Duell mit Cristiano Ronaldo und Co. entgegen. "Dieses Spiel ist ein Highlight für den Verein, die Mannschaft und für mich", erklärte Keller. Real will nicht nur den ersten CL-Titel seit 2002, sondern hat auch 26 Pflichtspiele in Serie nicht verloren. Keller: "Es ist etwas Besonderes, gegen eine der besten Mannschaften der Welt zu spielen.

Besonders viel vorgenommen hat sich Klaas-Jan Huntelaar. Der niederländische Stürmerstar hatte 2009 bei Real keine echte Chance erhalten, landete über den Umweg AC Milan bereits im Jahr darauf bei Schalke. "Es war damals eine schwierige Zeit für den Verein", wollte Huntelaar keine Schmutzwäsche waschen.

Huntelaar war den Großteil der Herbstsaison mit einer Bänderverletzung im Knie ausgefallen, seit der Winterpause hat er aber immerhin zweimal getroffen. Auf der Gegenseite wartet ein Cristiano Ronaldo in Überform - wenngleich dieser in der Liga zuletzt eine Rotsperre absitzen musste.

Die Schalker hoffen laut Keller dennoch auf ein Heimspiel ohne Gegentor. Anstelle von Fuchs dürften auf der linken Außenbahn erneut die Youngsters Sead Kolasinac und Leon Goretzka zum Einsatz kommen. Von Beginn an hat der ÖFB-Teamkapitän, der immer wieder mit leichten Knieproblemen zu kämpfen hat, seit Ende Jänner nicht mehr gespielt.

Bei Galatasarays Heimspiel gegen Chelsea steht Didier Drogba im Mittelpunkt. Der Angreifer hatte mit den Londonern 2012 die Champions League gewonnen und ist deren Rekordtorschütze im Europacup. "Es ist ein komisches Gefühl, weil wir ihn sehr gut kennen. Er ist eine Legende, aber während des Spiels gibt es für ihn keine Freunde", warnte Chelsea-Trainer Jose Mourinho.

Unter Mourinho war Drogba 2005 und 2006 englischer Meister. Über einen Stürmer von seinem Kaliber verfügen die "Blues" derzeit nicht mehr, klagte der portugiesische Startrainer zuletzt. "Wenn Jose mich zurück zu Chelsea holen will, würde ich darüber nachdenken", sagte Drogba. "Es gibt in England nur einen Club, für den ich spielen würde."

Geschenke wird er an seine Freunde in Blau aber keine verteilen, versicherte Drogba. "Mourinho hat mir beigebracht, dass ich es hasse, zu verlieren", erinnerte der 35-Jährige von der Elfenbeinküste. Gegen Chelsea droht ihm allerdings dieses Schicksal. Drogba: "Chelsea ist zehnmal besser als Galatasaray. Aber auch wenn es nur ein Prozent Chance gibt, spiele ich, um zu gewinnen."

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 09.03.2021 um 11:46 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/schalke-hofft-gegen-real-auf-kleines-wunder-44861317

Kommentare

Mehr zum Thema