Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Sensationeller Triumph für Hannes Arch in Rovnij

Arch feiert seinen ersten Saisonsieg. Red Bull Content Pool
Arch feiert seinen ersten Saisonsieg.

Seinen ersten Sieg in diesem Jahr feierte Kunstflug-Pilot Hannes Arch am Sonntag beim Red-Bull-Air-Race in Rovinj (Kroatien).

Das dritte Rennwochenende der Weltmeisterschaft 2015 in Rovinj, zugleich der erste von vier Stopps dieser Saison in Europa, war geprägt von schwierigen Windbedingungen, zahlreichen „Pylon Hits“, einem äußerst anspruchsvollen Kurs und einem aus österreichischer Sicht fantastischen Ergebnis.

All change! Qualifying in Rovinj was a rollercoaster ride with 18 pylon hits as the wind switched and gave the pilots a day to remember!

Posted by Red Bull Air Race on Samstag, 30. Mai 2015

Hannes Arch fliegt fehlerfrei über Rovinj

Der Vorjahressieger Hannes Arch schaffte mit fehlerfreien Flügen den Einzug ins „Finale der besten 4“ und feierte nach einer für ihn bisher enttäuschenden Saison seinen ersten Sieg in diesem Jahr. Der Brite Paul Bonhomme wurde disqualifiziert und hat nun in der WM-Gesamtwertung der schnellsten Motorsportserie der Welt seinen härtesten Konkurrenten Matt Hall (AUS) mit 25 Zählern auf Rang 2 (Bonhomme zwei Siege) punktegleich mehr als nur im Nacken sitzen.

Arch dominiert sieben Sekunden vor Sonka

Rovinj scheint für den Österreicher Hannes Arch ein besonders gutes Pflaster zu sein. Nachdem der 47-Jährige bereits im Vorjahr mit dem knappsten Sieg in der Geschichte des Red Bull Air Race Paul Bonhomme nur acht Hundertstel Sekunden hinter sich ließ, toppte er diesen Minimalabstand erneut und dominierte am Sonntag mit gerade einmal sieben Hundertstel Sekunden vor Martin Sonka (CZE). „Ich habe versucht, mich nur auf mich selbst zu konzentrieren, nicht an die anderen zu denken und meine Linie zu fliegen. Nach Kroatien kommen immer sehr viele Fans aus Österreich, auch meine Familie ist da, das pusht einen natürlich zusätzlich. Dieser Sieg bedeutet mir sehr viel. Es ist ein ganz spezieller Tag für mich“, gab Hannes Arch mit Tränen der Freude in den Augen ein erstes Statement ab. Mit diesem Sieg katapultierte er sich von Platz 7 im WM-Ranking auf den 3. Platz.

Ergebnis Rennen Rovinj „Finale der besten 4“

1. Hannes Arch (AUT)                 00:54,012
2. Martin Sonka (CZE)                 00:54,083
3. Matt Hall (AUS)                        00:54,160
4. Michael Goulian (USA)            DNF

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 02:35 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/sensationeller-triumph-fuer-hannes-arch-in-rovnij-47349505

Kommentare

Mehr zum Thema