Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

St. Moritz: Kombi wegen Schlechtwetters abgesagt

Mikaela Shiffrin neuerdings nicht nur im Slalom eine Macht APA (Keystone)
Mikaela Shiffrin neuerdings nicht nur im Slalom eine Macht

Nach der Verlegung des Super-G der Alpinen Ski-Weltcup-Kombination der Damen wegen schlechten Wetters auf Samstag wurde dieser am Freitagabend nun ganz abgesagt. Die geplante Nachholung im Rahmen des planmäßig angesetzten Spezial-Super-G fällt damit ins Wasser. Nach dem Slalom war die US-Amerikanerin Mikael Shiffrin vorangelegen.

Mikaela Shiffrin hatte am Freitag den Slalom der Alpinen Weltcup-Kombination in St. Moritz für sich entschieden. Die US-Amerikanerin hatte 0,39 Sekunden Vorsprung auf die Schweizerin Wendy Holdener, 1,21 auf deren Landsfrau Michelle Gisin und 1,29 auf die Slowakin Petra Vlhova. Dahinter lauerten mit Ramona Siebenhofer (1,30) und Elisabeth Kappaurer (1,33) zwei Österreicherinnen. Kirchgasser schaffte es nach einem Patzer mit mehr als 5 Sekunden Rückstand nicht in die Top 30. Das Ergebnis ist damit hinfällig.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 06.03.2021 um 06:23 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/st-moritz-kombi-wegen-schlechtwetters-abgesagt-57536476

Kommentare

Mehr zum Thema