Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Stoch fixierte zweiten Tournee-"Grand-Slam" der Geschichte

Noch ein Sprung trennt Stoch vom "Grand Slam" APA
Noch ein Sprung trennt Stoch vom "Grand Slam"

Der Pole Kamil Stoch hat als zweiter Skispringer den "Grand Slam" bei der Vierschanzen-Tournee fixiert. Der Olympiasieger gewann am Samstag auch das Finale in Bischofshofen und schaffte 16 Jahre nach dem Deutschen Sven Hannawald Siege in allen vier Bewerben der Traditionsserie. Der Salzburger Stefan Kraft kam in Bischofshofen auf den dritten Platz.

Der 30-jährige Pole setzte sich vor Anders Fannemel (NOR), Andreas Wellinger (GER) und Stefan Kraft durch.

Vierschanzentournee Ð Grand Slam Salzburg24
Vierschanzentournee Ð Grand Slam

Kein ÖSV-Adler in Top Ten

Lokalmatador Kraft sorgte in Bischofshofen für einen halbwegs versöhnlichen Abschluss aus österreichischer Sicht, nachdem es zuvor in Garmisch und Innsbruck zwei ÖSV-Schlappen gesetzt hatte. In der Gesamtwertung steht aber kein ÖSV-Mann in den Top Ten - das schlechteste österreichische Gesamtabschneiden seit 40 Jahre.

Titelverteidiger Stoch gewann die 66. Auflage der Traditionsserie überlegen vor Wellinger und Fannemel.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2021 um 07:31 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/stoch-fixierte-zweiten-tournee-grand-slam-der-geschichte-57665056

Kommentare

Mehr zum Thema