Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Vettel Trainingsbester in Abu Dhabi

Der Weltmeister bleibt fokussiert Salzburg24
Der Weltmeister bleibt fokussiert

Sebastian Vettel hat sich fünf Tage nach der WM-Party schon wieder als ausgesprochen fokussiert erwiesen. Der frisch gebackene Vierfach-Champion der Formel 1 drehte am Freitag in Abu Dhabi die schnellste Runde des Tages. Im zweiten Freien Training am späten Nachmittag unter Wettkampfbedingungen verwies Vettel seinen Red-Bull-Teamkollegen Mark Webber mit 0,155 Sekunden Vorsprung auf Platz zwei.

Dritter wurde Lewis Hamilton, der im Mercedes zusammen mit Nico Rosberg (5.) im Kampf um den zweiten Platz in der Konstrukteurs-WM auf dem Yas Marina Circuit punkten will. Auf Rang vier schob sich der finnische Lotus-Pilot Kimi Räikkönen. Fernando Alonso schaffte es im Ferrari lediglich auf Platz acht. So würde sogar sein zweiter WM-Rang noch in Gefahr geraten. Räikkönen lauert mit 24 Punkten Rückstand.

An der Spitze überstrahlte Vettel unter dem abendlichen Himmel von Abu Dhabi wieder einmal alles. Zweifel an seiner Motivation hatte er zuvor schon nicht aufkommen lassen. "Es stellt sich nicht mal die Frage, warum wir hier sind und was wir zu tun haben. Wir sind hier, um Rennen zu fahren und wenn wir die Chance haben zu gewinnen", sagte Vettel vor dem drittletzten Saisonrennen.

Und so ging er die ersten Runden auf dem 5,554 km langen Kurs auch an. In der ersten eineinhalbstündigen Session musste sich der 26-Jährige noch dem Indien-Dritten Romain Grosjean im Lotus und Hamilton geschlagen geben. Angesichts der späteren Startzeit im 17.00 Uhr in Abu Dhabi am Sonntag (14.00 Uhr MEZ) legten alle aber ohnehin erst im späteren zweiten Training richtig los. "Wenn Du dich entspannst, machst du Fehler. Wir machen uns weiter Druck bis zur Zielflagge in Brasilien", hatte Red Bulls Teamchef Christian Horner am Tag vorher bereits betont.

Zumal Vettel dort, wo er 2009 die Premiere gewann und 2010 zum ersten Mal Weltmeister wurde, erneut für einen weiteren Eintrag in die Formel-1-Bücher sorgen kann: Siegt er erneut, stellt er den neun Jahre alten Rekord von sieben Saisonerfolgen in Serie von Michael Schumacher ein.

Aufgerufen am 13.12.2018 um 01:17 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/vettel-trainingsbester-in-abu-dhabi-44179195

Kommentare

Mehr zum Thema