Jetzt Live
Startseite Sportwelt
"Ziemlich harte Etappe"

Walkner zum Auftakt Fünfter

Salzburger bei Seidenstraßen-Rallye am Start

Walkner NEUMAYR
Walkner zeigte sich mit dem Auftakt zufrieden. (ARCHIVBILD)

KTM-Pilot Matthias Walkner hat bei der "Silk Way Rally" einen guten Start hingelegt. Der Salzburger klassierte sich auf der ersten Etappe mit Start in Omsk (RUS) nach 87 anspruchsvollen Kilometern auf Platz fünf.

Der 34-Jährige verlor auf knapp 50 Fahrminuten 2:33 Minuten auf den führenden Argentinier Franco Caimi (Hero).

Walkner bei Seidenstraßen-Rallye gefordert

Walkner zeigte sich mit dem Auftakt zufrieden. "Das war eine ziemlich harte Etappe zum Start. Alle dachten, es würde nicht so schlecht werden, weil das Teilstück kurz war. Aber die Navigation durch den Wald war eine ziemliche Herausforderung. Alles in allem hatte ich keinen schlechten Tag."

Die Rallye, die teilweise entlang der historischen Seidenstraße verläuft und zur FIM Cross-Country Rallies WM gehört, führt von Omsk über 5.400 km in die mongolische Hauptstadt Ulaanbaatar.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 31.07.2021 um 10:46 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/walkner-auftakt-fuenfter-bei-seidenstrassen-rallye-106053385

Kommentare

Mehr zum Thema