Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Wieder olympischer Heiratsantrag in Rio: Chinesin He sagt "Ja"

Ihr Liebster fiel vor ihr auf die Knie und holten den Verlobungsring aus der Tasche. ASSOCIATED PRESS
Ihr Liebster fiel vor ihr auf die Knie und holten den Verlobungsring aus der Tasche.

Heiratsanträge vor aller Weltöffentlichkeit bei den Olympischen Spielen kommen in Mode. Nach dem eine brasilianische Rugbyspielerin ihrer Liebsten einen Antrag gemacht hatte, gab es jetzt den nächsten Gänsehautmoment in Rio.

Unmittelbar nachdem die chinesische Wasserspringerin He Zi für ihren zweiten Platz im Olympia-Finale vom 3-m-Brett geehrt worden war, fiel ihr Freund Qin Kai vor ihr auf die Knie. Der Bronzemedaillengewinner im 3-m-Synchronspringen enthüllte den Verlobungsring und bat He um ihr "Ja"-Wort.

Die Sportlerin nickte mit dem Kopf und brach in Tränen aus. He und Qin sind seit fast sechs Jahren ein Paar und trainieren auch zusammen beim selben Trainer.

Olympischer Heiratsantrag am Montag in Rio

Erst am Montag hatte die brasilianische Rugbyspielerin Isadora Cerullo bei der Medaillen-Zeremonie des olympischen Frauen-Rugbyturniers für schmelzende Herzen gesorgt und ihrer Freundin Marjorie Enya die Frage aller Fragen gestellt.

Aufgerufen am 19.02.2019 um 09:54 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/wieder-olympischer-heiratsantrag-in-rio-chinesin-he-sagt-ja-53514322

Kommentare

Mehr zum Thema