Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Williams-Schwestern fixierten "Sister Act" bei US-Open

Serena trifft im Viertelfinale auf ihre Schwester Salzburg24
Serena trifft im Viertelfinale auf ihre Schwester

Bei den US Open kommt es erneut zu einem "Sister Act". Topfavoritin Serena und ihre ältere Schwester Venus gewannen am Sonntag in New York ihre Viertrunden-Matches und treffen nun im Viertelfinale aufeinander. Bei den Herren trifft Titelverteidiger Marin Cilic (CRO) in der Runde der letzten acht auf Jo-Wilfried Tsonga (FRA).

Die 35-jährige Venus Williams, US-Open-Siegerin von 2000 und 2001, ließ der estnischen Qualifikantin Anett Kontaveit (WTA-Nummer 152) beim 6:2,6:1 keine Chance. Sie ist nun die nächste Spielerin, die den Grand-Slam ihrer Schwester verhindern könnte.

Madison Keys gelang dies gegen ihre US-Landsfrau nicht. Anders als in den zwei Runden zuvor bekundete die Weltranglisten-Erste auch im ersten Satz keine Probleme und setzte sich gegen die Nummer 19 mit konzentriertem Spiel 6:3,6:3 durch. Serena Williams ist in Flushing Meadows seit dem Finale 2011 (als Nummer 28 2:6,3:6 gegen Samantha Stosur) in 25 Matches ungeschlagen.

Tsonga wird Cilic zweifellos fordern. Denn der 30-jährige Franzose, der in New York noch nie im Halbfinale stand, hat im Turnierverlauf noch keinen Satz und auch kein Service-Game abgegeben.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 03:48 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/williams-schwestern-fixierten-sister-act-bei-us-open-48339157

Kommentare

Mehr zum Thema