Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Woods verpasst nach Operation U.S. Masters

Eingriff wegen anhaltender Rückenprobleme Salzburg24
Eingriff wegen anhaltender Rückenprobleme

Golf-Superstar Tiger Woods kann in der nächsten Woche verletzungsbedingt nicht am Masters in Augusta teilnehmen. Das gab der US-Amerikaner am Dienstag auf seiner Homepage bekannt. Der Weltranglisten-Erste musste sich nach anhaltenden Rückenproblemen einem operativen Eingriff unterziehen und verpasst daher das erste Grand-Slam-Turnier der Saison.

"Das ist hart, aber ich bin absolut optimistisch für die Zukunft", meinte Woods, der in Augusta seit seinem Debüt 1995 noch nie gefehlt hat. Der Kalifornier hat das prestigeträchtige Turnier in Georgia viermal (1997, 2001, 2002, 2005) gewonnen.

Der 14-fache Major-Sieger war seit einigen Monaten von Rückenschmerzen geplagt worden. Im März musste er in Palm Beach deshalb aufgeben und sagte danach seine Teilnahme an einem Einladungsturnier ab. Und jetzt muss er auch in Augusta passen. "Nachdem ich versucht habe, für das Masters bereit zu sein, und die nötigen Fortschritte ausgeblieben sind, habe ich mich nach Rücksprache mit meinen Ärzten entschieden, den Eingriff durchzuführen", erklärte Woods.

Der 38-Jährige wurde am Montag in Park City an einem eingeklemmten Nerv operiert. Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, so Woods, der einige Wochen pausieren muss. Das nächste Major sind die US Open Mitte Juni. Woods hat seit 2008 keines der großen vier Turniere mehr gewonnen.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 05.03.2021 um 05:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/woods-verpasst-nach-operation-u-s-masters-45037960

Kommentare

Mehr zum Thema