Jetzt Live
Startseite Sportwelt
Sportwelt

Zweiter Sprintsieg für Deutschen Greipel bei Giro d'Italia

Greipel glücklich bei der Zieleinfahrt Salzburg24
Greipel glücklich bei der Zieleinfahrt

Der deutsche Radprofi Andre Greipel hat am Freitag in Foligno seinen zweiten Etappensieg beim aktuellen Giro d'Italia errungen. Der 33-Jährige triumphierte wie schon am Mittwoch im Massensprint des Feldes. Die Plätze zwei und drei gingen an die Italiener Giacomo Nizzolo und Sacha Modolo. An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Es führt weiterhin der Niederländer Tom Dumoulin.

Für Greipel war es sein insgesamt fünfter Tagessieg bei der Italien-Rundfahrt. Der "Gorilla", so sein Spitzname, übernahm damit auch die Führung in der Sprintwertung. Landsmann Marcel Kittel, der beim 99. Giro ebenfalls bereits zwei Etappen für sich entschieden hat, wurde im Finish von einem Defekt gestoppt.

Das siebente Teilstück war von mehreren Fluchtgruppen geprägt. In einer davon befand sich auch der Tiroler Stefan Denifl. Am längsten war der Schweizer Stefan Küng an der Spitze. Sieben Kilometer vor dem Ziel wurde aber auch der letzte Ausreißer vom Feld gestellt.

Der Steirer Georg Preidler kam nach 211 km als einziger Österreicher zeitgleich mit dem Sieger ins Etappenziel. In der Gesamtwertung machte der 25-Jährige damit einen Rang gut und liegt auf Position 28. Preidler gilt als wichtiger Helfer seines Giant-Teamkollegen Dumoulin. Bis zur Bergankunft am Donnerstag war er sogar Gesamtvierter.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.09.2021 um 08:44 auf https://www.salzburg24.at/sport/sportwelt/zweiter-sprintsieg-fuer-deutschen-greipel-bei-giro-d-italia-52069513

Kommentare

Mehr zum Thema