Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Tennis: Bad Gastein ohne seine Nummer 1 - Görges schon out

2010 hat sie im Gasteinertal ihren ersten WTA-Triumph überhaupt gefeiert, doch nun ist für die topgesetzte Julia Görges schon zum zweiten Mal in Folge in Bad Gastein gleich zum Auftakt das Aus gekommen.

Die Weltranglisten-25. aus Deutschland musste sich am Dienstag beim "Nürnberger Gastein Ladies" völlig überraschend der niederländischen Qualifikantin Richel Hogenkamp nach 96 Minuten reiner Spielzeit und einer rund vierstündigen Regenunterbrechung mit 6:3,3:6,3:6 geschlagen geben. "Natürlich ist es bitter, wenn man in der ersten Runde verliert. Bis zur Regenunterbrechung habe ich eigentlich ein sehr gutes Match gespielt, danach habe ich meinen Rhythmus verloren und viel zu passiv gespielt", analysierte Görges ihr Aus. "Wenn man Angst hat zu gewinnen, dann hat man es auch nicht verdient." Für Hogenkamp, die im Ranking nur an Position 211 geführt wird, war es der erste Sieg im Hauptbewerb eines WTA-Turniers überhaupt. Die 20-Jährige stand am Vorabend in der letzten Qualifikationsrunde bei 3:5, 0:40 bereits vor dem Aus, wehrte gegen die Spanierin Ines Ferrer Suarez aber alle drei Matchbälle ab und steht nun sensationell im Achtelfinale. "Die Qualifikation war hart, auch wegen der vielen Regenverzögerungen. Heute habe ich ohne Druck gespielt, ich bin glücklich, gewonnen zu haben", lautete der Kommentar von Hogenkamp nach ihrem bisher größten Erfolg. Der Überraschungseffekt der unbekannten Spielerin war an diesem Tag aber wohl eher kein Grund für das Aus von Görges. "Natürlich ist es immer etwas Neues, wenn man gegen eine Spielerin spielt, die man noch nie gesehen hat. Aber bis zum Regen habe ich echt gut gespielt", sagte Görges und ergänzte, "doch danach sind die Bälle sonst wohin geflogen und bin immer ängstlicher geworden." Görges wird sich nun wie im Vorjahr, als sie hier das Endspiel im Doppel erreichte, gemeinsam mit der 37-jährigen US-Amerikanerin Jill Craybas auf das Doppel konzentrieren. "Ich spiele mit meiner besten Freundin, wir werden versuchen, da etwas zu reißen", sagte Görges lachend und sie bestätigte auch ihr Antreten beim Linzer WTA-Turnier im Oktober. "Ich hoffe, dass ich da wieder besser in Österreich spielen werde." Das Tennis-Duell Deutschland - Niederlande endete also in Bad Gastein mit einer Überraschung, bei der Fußball-EURO drückt Görges natürlich am Mittwoch ihren Landsleuten die Daumen. "Ich hoffe, dass die Deutschen gewinnen. Aber man muss von Match zu Match schauen. Die Deutschen reden oft schon vom EM-Sieg, das ist ein bisschen vorhergegriffen. Wir sind in der Gruppenphase, und man sollte noch nicht übers Finale nachdenken", warnt Görges, die wie viele ihrer Kolleginnen gerne Fußball verfolgt. "Die Holländer stehen sozusagen kurz vor dem Aus, die werden sicher sehr gefährlich spielen." Grundsätzlich ist Görges Bayern-Fan und da besonders von Torhüte Manuel Neuer. "Er ist einer der weltbesten Torwarte und es imponiert mir, wie er in seinem Kasten steht und so eine Präsenz hat. Der hat schon viele Dinger gerettet." (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.04.2021 um 04:54 auf https://www.salzburg24.at/sport/tennis-bad-gastein-ohne-seine-nummer-1-goerges-schon-out-59352445

Kommentare

Mehr zum Thema