Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Trimotion Saalfelden 2015 ein voller Erfolg aus Salzburger Sicht

Andreas Giglmayr sicherte sich den Sieg in der 111-Distanz. GEPA/Trimotion
SAALFELDEN,AUSTRIA,30.MAY.15 - TRIATHLON - Trimotion. Image shows Andreas Giglmayr (AUT). Keywords: finish. Photo: GEPA pictures/ Felix Roittner

Einen vollen Erfolg konnten am Samstag die beiden Triathleten Andreas Giglmayr und Lukas Hollaus beim Trimotion in Saalfelden (Pinzgau) verbuchen. Die beiden Salzburger setzten sich in ihren Bewerben klar durch.

Nach einem rasanten Auftakt am Freitag beim Trimotion Speed Team ging es am Samstag in Saalfelden mit den Hauptbewerben Trimotion 111 und Trimotion 55.5 weiter. Die Salzburger Top-Athleten Andreas Giglmayer (Trimotion 111) und Lukas Hollaus(Trimotion 55.5) konnten ihrer Favoritenrolle trotz guter Konkurrenz gerecht werden und sicherten sich die Tagessiege.

Zwei Salzburger bei 111-Distanz voran

Über 400 Athleten stürzten sich bei 17 Grad Wassertemperatur ins Renngeschehen in und um Saalfelden. Mit dabei das Who-is-who der Österreichischen Triathlonszene. Auf der 111-Distanz (1 km Schwimmen / 100 km Radfahren / 10 km Laufen) lieferten sich die Salzburger Andreas Giglmayr und Daniel Niedereiter beim Schwimmen und Radfahren einen harten Kampf um Platz 1. Beim Laufen allerdings setzte sich Giglmayr dann klar ab und sicherte sich überlegen mit über drei Minuten Vorsprung auf Niederreiter mit einer Zeit von 3:22:20h den Tagessieg. Den dritten Platz belegte der Deutsche Jan-Hinrich Klindworth.

 

Niederreiter, Giglmayr und Klindworth/GEPA/Trimotion Salzburg24
Niederreiter, Giglmayr und Klindworth/GEPA/Trimotion

Hollaus feiert Start-Ziel-Sieg in Saalfelden

Bei den Damen spielten die Österreicherinnen vorne leider nicht mit. Den Tagessieg sicherte sich die Tschechin Lenka Kralova vor den beiden Deutschen Maurus Isabell und Arnhofer Franziska. Nicht minder spannend verlief der Bewerb Trimotion  55.5 (0,5km Schwimmen / 50 km Radfahren / 5 km Laufen). Auf den letzten Radkilometern lancierte Lokalmatador Lukas Hollaus einen alles entscheidenden Angriff. Er konnte sich klar von Julian Erhardt absetzen und verteidigte seinen Vorsprung souverän bis ins Ziel. Hollaus hat mit seiner Siegerzeit von 1:39:16 auf der neuen Distanz wohl eine hohe Messlatte für zukünftige Siegerzeiten vorgelegt. Platz Drei hinter Julian Erhardt vom Team Erdinger sicherte sich Martin Kipnick.

Erhardt, Hollaus und Kipnick/GEPA/Trimotion Salzburg24
Erhardt, Hollaus und Kipnick/GEPA/Trimotion

Trimotion Saalfelden "ein voller Erfolg"

Bei den Damen konnte sich die Johanna Erhard vor Routinier Monika Stadlmann durchsetzen. „Die Trimotion Saalfelden 2015 war ein voller Erfolg – noch nie konnten so viele Nationen am Start verzeichnet werden wie in diesem Jahr“,freut sich Christian Rothart, GF der Sport Competence & Event GmbH.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 17.04.2021 um 01:29 auf https://www.salzburg24.at/sport/trimotion-saalfelden-2015-ein-voller-erfolg-aus-salzburger-sicht-47346763

Kommentare

Mehr zum Thema