Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

TVO Damen wieder hauchdünn geschlagen, Herren dominieren

Die Volleyballerinnen aus Oberndorf haben gegen Graz 0:3 verloren, die Herren hingegen feierten vor eigenem Publikum einen fulminanten 3:0-Sieg gegen Enns/Wels.

Am Samstag trafen in der Stadthalle Oberndorf die Herren der 2. Bundesliga West auf die junge Mannschaft des SG Enns/Wels/2. Der TVO startete fulminant in den ersten Satz. Franz Brandstätter servierte durch eine unglaubliche Serie von 3:3 auf 11:3. Diesen Vorstand konnten die Flachgauer weiter ausbauen und holten sich den ersten Satz klar mit 25:11. Auch im zweiten Satz ließ man sich nicht aus der Fassung bringen und konnte Punkt für Punkt einen Vorsprung herausholen, der bis zum Ende des Satzes stetig ausgebaut wurde (25:17). Im dritten Satz startete Simon Purkrabek anstelle von Martin Holzgruber am Zuspiel, die beide für einen durchschlagkräftigen Angriffsaufbau durch das gesamte Spiel sorgten. Auch in diesem Durchgang ließen sich die Flachgauer nicht unterkriegen und somit stand dem ersten Sieg des TV Vertebene Oberndorf nichts mehr im Wege (25:15).

TVO- Damen spielen stark, bleiben aber weiter sieglos

Die Damen des TVO mussten im Anschluss an die Oberndorfer Herren gegen die starken Grazerinnen antreten. Dabei gelang ein Start nach Mass. Die Zuschauer wurden mit tollem Volleyball belohnt. Weder die Heimischen noch die Gäste konnten sich wesentlich absetzen. Am Ende des ersten Satzes hatten allerdings die Grazerinnen die Nase knapp vorne. Noch spektakulärer und spannender gestaltete sich der zweite Satz. Wieder konnten Rösslhuber, Klampfer & Co. mit druckvollem Service und einer tollen Verteidigungsarbeit die Gegnerinnen unter Druck setzen. Die Flachgauerinnen lagen auch längere Zeit knapp in Führung. Dann konnten die Gäste ausgleichen. Was dann kam, war nichts für schwache Nerven. Immer wieder spielten sich die Mädels von Coach Boris Holla den Vorteil heraus, konnten aber den wichtigen letzen Punkt nicht machen. Letztlich ging dieser Satz mit 32:30 ebenfalls an die Gäste. Dieser Satzverlust kostete bei den Oberndorferinnen viel Kraft, so war der 3. Satz zwar noch bis zur zweiten technischen Auszeit ausgeglichen, dann aber konnten die Steirerinnen ihren Vorsprung ins „Ziel“ retten. „Die kämpferische Leistung der Mädels heute war super, darauf bin ich stolz. Aber es schmerzt umso mehr, wenn man so knapp dran ist, und die Mühen nicht belohnt werden. Es läuft noch nicht ganz nach Plan. Es müssen jetzt einmal die ersten Punkte her – dann fällt vieles leichter. Trotzdem bin ich stolz auf die heutige Leistung. Das kann sich sehen lassen, auch wenn das Ergebnis noch nicht das gewünschte ist, werden wir weiter an uns arbeiten. So ein Spiel wie heute kann genauso gut anders ausgehen. Dann sind wir die glücklichen Gewinner.“ Meint Boris Holla nach dem TVO-Spiel.

Nächste Möglichkeiten für TVO

Nach dem klaren 3:0 Erfolg treffen diese Woche die Herren des TVO am Nationalfeiertag auswärts auf den UVC Gigasport Ried im Innkreis. Schon am Samstag folgt der nächste Volleyday in der Stadthalle Oberndorf, bei dem zuerst die Damen gegen den VC Tirol spielen und im Anschluss die Herren gegen den VC Wolfurt 1978 wieder als Sieger vom Platz gehen wollen. Damen 1. Bundesliga, 6.Runde: TV Volksbank Oberndorf – UVC Holding Graz 3:0 (23:25, 30:32, 18:25) Top-Scorer: Rösslhuber (14), Gavric (10), Freiberger (9) Herren 2. Bundesliga West, 3.Runde: TV Vertebene Oberndorf – Enns/Wels 3:0 (25:11, 25:17, 25:15) Top-Scorer: Schiffer (13), Brandstetter (9), Pacher und McAllister (7)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 08:57 auf https://www.salzburg24.at/sport/tvo-damen-wieder-hauchduenn-geschlagen-herren-dominieren-59279284

Kommentare

Mehr zum Thema