Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Überraschung! UHC Salzburg holt 25:21-Sieg beim Tabellenzweiten

Stefan Junold erzielte satte 10 Treffer. Krugfoto
Stefan Junold erzielte satte 10 Treffer.

Mit der größten Überraschung der laufenden Bezirksliga-Saison beendeten die Handballer des UHC Salzburg das Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten HSG Kirchheim/Anzing II.

Als krasser Außenseiter in die Partie gestartet, zeigte das Team von Michael Huber gegen den Aufstiegskandidaten sechzig Minuten lang ein beherztes Spiel und holte verdient mit 25:21 den erst zweiten Auswärtssieg der Saison. Da die Salzburger schon das Hinspiel gewonnen hatten, unterstrichen sie mit diesem Sieg ihre Rolle als Angstgegner von Kirchheim/Anzing. Von lediglich drei Saisonniederlagen der Bayern gingen zwei auf das Konto des UHC.

UHC Salzburg schnörkellos

Der UHC, bei dem Spielmacher Lukas Schnöll fehlte, legte einen Blitzstart hin und ging mit 3:0 in Führung. Doch schon nach sieben Minuten kam der erste Schock: Der zuvor gut in die Partie gestartete Leif Rahmel musste nach einer ungeschickten Abwehraktion
mit Rot vom Feld. Doch nur kurz sorgte der Verlust des körperlich stärksten Teamkollegen für Verwirrung in den Reihen des UHC – und mit 3:5 für den einzigen Rückstand im gesamten Spielverlauf. Danach schienen sich die Salzburger Spieler umso mehr ins Zeug zu legen, um die Schwächung durch den Ausschluss wettzumachen. Martin Ebner im UHC-Tor brachte die gegnerischen Werfer mit seinen Paraden im Minutentakt zur Verzweiflung, und im Angriff wurde schnell und schnörkellos mit gutem Zug auf die Lücken in der Kirchheimer Verteidigung gespielt.

Goalies halten Sieg fest

Damit ging der UHC mit vier Treffern Vorsprung in die Halbzeitpause (15:11). Nach dem Seitenwechsel folgte die einzige kritische Phase: Ausgerechnet bei Überzahl für den UHC, spielten die mit zwei Zeitstrafen belasteten Bayern groß auf und kamen bis auf ein Tor heran (18:17), aber die Gäste aus Salzburg erfingen sich wieder bis zur 21:17- bzw. 25:20-Führung, die bis in die Schlussminute gehalten werden konnte. Goalie Wolfgang Lugstein (nach der Pause für Ebner gekommen) knüpfte nahtlos an die Topleistung seines Torhüter-Kollegen an, weshalb der UHC nie ernsthaft in Gefahr geriet, das Spiel noch zu verlieren.

Durch diesen Sieg liegt der UHC Salzburg nun weiter auf Platz sieben in der Tabelle, mit Tuchfühlung zu den vorderen Rängen. Bis Ende April stehen noch vier Meisterschaftsspiele aus.

 

HSG Kirchheim/Anzing II – UHC Salzburg 21:25 (11:15)

UHC-Kader (Tore): Junold (10), Mathias Schmied (5), Kschwendt (4), Sobernig (3), Hackenbuchner, Rahmel, Junker (alle 1), Manuel Schmied, Hirsch (je 0); Tor: Ebner, Lugstein.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 28.02.2021 um 03:53 auf https://www.salzburg24.at/sport/ueberraschung-uhc-salzburg-holt-2521-sieg-beim-tabellenzweiten-44963236

Kommentare

Mehr zum Thema