Jetzt Live
Startseite Sport
Sport

Wie die Salzburg Ducks Österreichs Football-Szene aufmischen

Die Ducks sorgen für ein Novum in Salzburg. Ducks/A.Lang
Die Ducks sorgen für ein Novum in Salzburg.

Fünf Jahre nach Gründung der Salzburg Ducks stößt der Verein nun in völlig neue Sphären vor. "Es läuft sehr gut", freut sich Obfrau Christine Gappmayer im S24-Gespräch über das brandneue Damen-Team, den "brutalen Nachwuchs" und Headcoach Nick Johansen. Große Probleme machen jedoch immer noch die fehlenden Sportstätten in Salzburg. 

Für ein Novum sorgte der Sportverein aus dem Stadtteil Maxglan erst im Sommer, als erstmals ein Salzburger Damen-Team für den offiziellen Spielbetrieb angemeldet wurde. "American Football wird immer beliebter, auch bei Frauen", weiß Ducks-Obfrau Gappmayer. Derzeit tummeln sich in der Bundesliga (AFL) erst sechs Teams, doch Mannschaften wie die Upper Styrian Rhinos ziehen nach.

Die Ladies der Salzburg Ducks haben viel Spaß am Spiel. /FMT-Pictures/KJ Salzburg24
Die Ladies der Salzburg Ducks haben viel Spaß am Spiel. /FMT-Pictures/KJ

Ducks Ladies ein riesiger Erfolg

Bei den Ducks setzte man sich im Sommer 2017 zusammen, um über ein eigenes Team für Frauen zu diskutieren. "Die Resonanz war überwältigend", blickt Gappmayer zurück. Heute zählt das Damen-Team 41 Spielerinnen. "Damit haben wir das größte Roster in ganz Österreich", berichtet die stolze Obfrau. Nach einem trainingsintensiven Sommer fieberten die Ducks nun dem Bundesliga-Start entgegen.

Salzburgs Ducks schaffen Historisches

Die zwei Niederlagen zum Saisonauftakt taten der guten Stimmung keinen Abbruch, denn am vergangenen Wochenende fuhren die Enten einen ungefährdeten 32:6-Sieg gegen die Schwaz Hammers in der Heimstätte von Austria Salzburg ein. "Für diesen Moment haben wir über ein Jahr lang hart trainiert", freut sich Coach Boris Sobieski. Man könne schließlich nicht erwarten im ersten Bundesliga-Jahr auch einen Sieg einzufahren. "Damit haben wir absolut nicht rechnen können und das ist jetzt schon mehr, als wir uns gewünscht haben", wirft Gappmayer ein. Sogar die Teilnahme an den Play-Offs ist noch möglich.

Nachwuchs sucht seinesgleichen

Noch erfolgreicher spielt der Ducks-Nachwuchs auf. Die U15 und U18 sind noch ungeschlagen und jeweils Meister und Vizemeister der letzten Jahre. Gappmayer: "Unsere U18 spielt seit vier Jahren zusammen und zerreißt in Österreich alles." Freuen wird das Headcoach Nick Johansen, der seit letztem Sommer neben der Kampfmannschaft auch die U13 unter seinen Fittichen hat. Für Gappmayer ist Johansen "einer der besten Trainer, die man in Europa bekommen konnte. Er weiß, dass das Herz eines Vereins der Nachwuchs ist." Bei den Maxglanern ist man sich sicher, dass es in nicht allzu ferner Zukunft österreichische Nationalspieler mit Ducks-Vergangenheit geben wird.

Sportstätten bleiben große Baustelle

Doch bei allen positiven Meldungen bleibt eine große Baustelle weiter offen. "In Salzburg ist es immer noch wahnsinnig schwierig, Football-Spiele auszutragen", kritisiert Ducks-Obfrau Gappmayer. Es gebe nämlich keinen Kunstrasenplatz mit Zuschauerplätzen. Zuletzt musste man sogar bis nach Mondsee ausweichen. "Es gibt Trainingsmöglichkeiten, aber keine Spielstättengenehmigung." Das nächste Heimspiel steigt am 28. Oktober erneut im Austria-Stadion. Das ist übrigens nur möglich, weil die Violetten und der dazugehörige Verband ASKÖ den Ducks (Sportunion, Anm.) die Erlaubnis dafür erteilt haben.

Aufgerufen am 15.12.2018 um 11:43 auf https://www.salzburg24.at/sport/wie-die-salzburg-ducks-oesterreichs-football-szene-aufmischen-60370081

Kommentare

Mehr zum Thema