Jetzt Live
Startseite Wintersport
Wieder Top-10

Reisinger zeigt bei Rebensburg-Abfahrtssieg auf

Dritter Spitzenplatz für ÖSV-Läuferin in Garmisch

Elisabeth Reisinger, Garmisch, Abfahrt APA/AFP/Christof STACHE
Reisinger holte heuer bereits drei Top-Platzierungen.

Auf der Kandahar in Garmisch-Partenkirchen gibt es erneut einen deutschen Sieg. Nach Thomas Dreßen vor einer Woche legte am Samstag Viktoria Rebensburg in der Weltcupabfahrt der Damen nach. Beste Österreicherin wurde Elisabeth Reisinger als Zehnte (1,80). Sie zeigte mit dem dritten Top-10-Platz ihrer Karriere auf.

Die 23-Jährige hatte sich im Jänner dieses Jahres in Zauchensee mit einem zehnten Platz erstmals in die Top-10 eingereiht. Zwei Wochen später konnte sie diese Platzierung mit einem siebten Rang in Bansko noch einmal toppen.

ÖSV-Läuferinnen abgeschlagen

Stephanie Venier und Nicole Schmidhofer waren auf der anspruchsvollen Piste in Garmisch-Partenkirchen bei teilweise sehr eisigen Verhältnissen nach 35 Läuferinnen nur 12. bzw. 16.

Rebensburg siegt bei Abfahrt

Für Rebensburg war es der 19. Weltcupsieg, der erste in dieser Disziplin überhaupt und der insgesamt zweite in diesem Winter nach dem Super-G im Dezember in Lake Louise.  Platz zwei ging an die Italienerin Federica Brignone (+0,61), drei an die Tschechin Ester Ledecka (0,83). 

Shiffrin in Garmisch nicht am Start

Die im Gesamtweltcup führenden US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin war nach dem Tod ihres Vaters nicht am Start.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 08.04.2020 um 07:07 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/abfahrt-in-garmisch-elisabeth-reisinger-zeigt-bei-rebensburg-sieg-auf-83170474

Kommentare

Mehr zum Thema