Jetzt Live
Startseite Wintersport
Familie geht vor

Eis-Bullen-Urgestein verlässt Salzburg

Pallestrang-Abschied nach zwölf Jahren

Alexander Pallestrang verlässt nach der Meistersaison den Salzburger Eishockeyclub. Der 32-jährige gebürtige Vorarlberger und dreifache Vater möchte mehr Zeit mit seiner Familie verbringen und kehrt daher auf eigenen Wunsch in seine Heimat zurück.

Salzburg

Es ist ihm sichtlich nicht leichtgefallen. Nach dem Abschlussgespräch mit der sportlichen Leitung, in dem Alexander Pallestrang nach zwölf Jahren das Ende seiner Zeit bei den Red Bulls offiziell gemacht hat, musste er sich erst einmal sammeln.

Jean-Philippe Lamoureux GEPA/Red Bull
Jean-Philippe Lamoureux steht beim EC Red Bull Salzburg zwischen den Pfosten.

Eis-Bullen lassen Lamoureux zu Ligarivale ziehen

Nach dem gewonnenen Meistertitel lässt der EC Red Bull Salzburg seinen Goalie Jean-Philippe Lamoureux ziehen. Der 37-Jährige wechselt zum Villacher SV.

Pallestrang zieht mit Familie nach Hause

Der Grund für diese Entscheidung ist allerdings höchst verständlich. Alexander Pallestrang, der zuletzt in der Playoff-Zeit von seiner Familie getrennt lebte: "Im Januar ist unser drittes Kind auf die Welt gekommen. Damit sind wir jetzt zu fünft und es wird nicht leichter. Daher haben wir uns entschieden, alle gemeinsam nach Vorarlberg zu gehen, wo meine Frau und ich herkommen. Es war aber eine sehr harte Entscheidung, hier wegzugehen, weil es ein sehr guter Platz ist, um Eishockey zu spielen", erklärte der 32-Jährige in einer Pressemitteilung.

Mit 20 Jahren ist der Routinier nach Salzburg gekommen und hat auf Anhieb gleich seinen ersten Meistertitel feiern können. "Jetzt mit dem vierten Meistertitel in Salzburg aufzuhören ist natürlich cool und das möchte ich auf keinen Fall missen.“

"Servus" nach 669 Salzburg-Spielen

Sein Weg nach Salzburg führte ihn damals als Junior von der VEU Feldkirch über die Black Wings Linz, wo er bereits in der Erste Bank Eishockey Liga spielte. 2010 folgte der Wechsel zu den Red Bulls, wo er zwölf Jahre bleiben sollte und insgesamt viermal Champion der jetzigen ICE Hockey League wurde. Dazu war der Verteidiger auch an allen Erfolgen in der Champions Hockey League einschließlich des Halbfinaleinzugs 2019 beteiligt.

Pallestrang hat für die Red Bulls insgesamt 669 ICE-Spiele absolviert und dabei 163 Scorerpunkte gesammelt. Mit insgesamt 154 Playoff-Spielen hat er zudem die fünfmeisten Post-Season-Spiele aller früheren oder aktiven Spieler in der ICE Hockey League bestritten.

Zukunft von "Palle" ungewiss

Aufhören möchte der gestandene Profi mit dem Eishockey spielen noch nicht. Wohin es ihn zieht, ließ er aber noch offen bzw. ist auch noch nicht entschieden. Abschließend noch einmal "Palle" vor seinem Abgang: "Es ist so viel passiert in dieser langen Zeit. Ich werde auf jeden Fall immer mit schönen Erinnerungen an diese Zeit zurückdenken, an die Fans, an die Freundschaften, die ich in Salzburg geschlossen habe. Es waren einfach zwölf schöne Jahre.“

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.05.2022 um 06:53 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/alexander-pallestrang-eis-bullen-urgestein-verlaesst-salzburg-120228511

Kommentare

Mehr zum Thema