Jetzt Live
Startseite Wintersport
Baby-Glück

Anna Veith ist schwanger

Pensionierte Salzburger Ski-Queen freut sich auf Nachwuchs

Anna Veith APA/HELMUT FOHRINGER
Anna Veith gab ihre Schwangerschaft via Instagram bekannt. (ARCHIVBILD)

Anna Veith verkündete via Instagram die frohe Botschaft, dass sie und ihr Ehemann Manuel ein Baby erwarten.

Die ehemalige Skiläuferin Anna Veith erwartet ihr erstes Kind. "Liebe im Bauch", übertitelte die 31-jährige Salzburgerin am Montag in Sozialen Netzwerken ein Foto, auf dem sie mit einem leicht gerundeten Bauch erkennbar ist und das sie gemeinsam mit ihrem Ehemann Manuel Veith zeigt. "Wir werden Mama und Papa" schrieb Veith. "Wir sind so dankbar und voller Liebe."

Prominente Gratulanten

Der zweifachen Weltcup-Gesamtsiegerin, die sich offenbar in der 20. Schwangerschaftswoche befindet, wurde online eifrigst gratuliert. So stellten sich unter anderen die Ex-Kolleginnen Michaela Kirchgasser und Nicole Schmidhofer oder Gregor Schlierenzauer als Gratulanten ein.

Veith seit Mai in "Pension"

Veith war im Mai 2020 im Alter von 30 Jahren und nach schwerwiegenden Verletzungen zurückgetreten. Die dreifache Olympia-Medaillengewinnerin und dreifache Weltmeisterin gehört zu den erfolgreichsten heimischen Skifahrerinnen der vergangenen Jahre

(Quelle: SALZBURG24)

Anna Veith beendet Karriere

Anna Veith ÖSV/Mirja Geh
Anna Veith verkündete am Samstag ihren Rücktritt.

Die Salzburger Olympiasiegerin und dreifache Weltmeisterin Anna Veith beendet ihre Ski-Karriere. Das gab die 30-Jährige heute Abend in einem emotionalen Interview mit Alexandra Meissnitzer bekannt. "Ich habe meinen Kindheitstraum gelebt. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt aufzuhören", sagte sie überzeugt.

Knapp vier Wochen vor ihrem 31. Geburtstag gab die dreifache österreichische Sportlerin des Jahres diesen Schritt bekannt. "Es war ein Mix aus vielen kleineren Gründen, was der Hauptgrund ist, ist schwer einzuschätzen", so Anna Veith. Die Entscheidung sei ihr nicht so schwer gefallen. "Für mich fühlt es sich zu 100 Prozent richtig an", betonte die Salzburgerin. Ihre Zukunft ließ sie offen. Veith hatte im letzten Drittel ihrer Karriere mit vielen Verletzungen zu kämpfen. Ihre letzte Saison war vorzeitig von der Corona-Krise beendet worden.

I‘m ready for the next chapter. My heart and head are telling me it‘s time to do something new. And so, I have decided...

Gepostet von Anna Veith am Samstag, 23. Mai 2020

"Stolz auf das, was ich erreicht habe"

Die Olympiasiegerin von 2014, dreifache Weltmeisterin und zweifache Gesamtweltcupsiegerin hat alles gewonnen, was im Skisport möglich ist. "Ich bin sehr stolz auf das, was ich erreicht habe", erklärte Veith. "Aber ich weiß auch, wie viele Mühen und Entbehrungen dazu gehört haben. Meine Leidenschaft für den Sport hat mich immer angetrieben, ich habe alles gegeben und die harte Arbeit wurde immer belohnt", betonte die Salzburgerin.

Dies sei aber nun anders. "Im letzten Winter habe ich alles darangesetzt, wieder zurückzukommen und Vertrauen zu finden, aber es ist mir einfach nicht mehr gelungen, dahin zu kommen wo ich hin wollte." Darum hat Veith die Bereitschaft gefunden, den Schlussstrich zu ziehen. "In meinem Leben war der Sport so viele Jahre die absolute Nummer eins. Ich durfte das machen, was ich unbedingt wollte und am meisten liebte. Das weiß ich sehr zu schätzen, aber für mich ist jetzt der richtige Zeitpunkt aufzuhören."

Olympia-Silber als emotionalster Moment

Der größte Erfolg aus Sicht der 30-Jährigen, ist der, der sie auch am meisten bewegt hat: "Der emotionalste Moment war zweifelsohne die Silbermedaille bei den Olympischen Spielen 2018 in Pyeongchang. Nach meiner ersten schweren Verletzung im Jahr 2015 wusste niemand, ob es wieder möglich sein wird so Ski zu fahren, wie ich es davor gemacht habe. Diese Medaille war der Beweis dafür und der Lohn für die harte Arbeit", erinnert sich die dreifache österreichische Sportlerin des Jahres.

"Ein weiterer Wahnsinns-Moment, an den ich mich mein Leben lang erinnern werde, war das Weltcup-Finale in Meribel, wo ich mich in letzter Sekunde im Gesamtweltcup gegen Tina Maze durchsetzen konnte. Nach wochenlangem Zweikampf auf höchstem Level ein sehr spezieller Sieg für mich. Ein Sieg im Gesamtweltcup ist etwas, wovon jeder Skifahrer seit seiner Jugend träumt. Es heißt, du bist die Beste. Es gibt niemanden in diesem Sport, der in dieser Saison besser war als du. Das ist ein besonderes Gefühl."

Ex-Skistar ohne Stress bei Familienplanung

Veith freut sich nun auf ihr Privatleben. Familienplanung wird dabei in Zukunft ebenso eine Rolle spielen, aber nicht sofort. "Manuel und ich wünschen uns eine eigene Familie, aber wir haben nicht so einen Stress und genießen die Zeit für uns", sagte sie im ORF-Interview mit Alexandra Meißnitzer.

Was sie nun macht, kann Veith noch nicht konkret beantworten. "Ich stelle mir jeden Tag die Frage, es gibt noch nichts Konkretes." Sie möchte ihre Werte weiterverfolgen, die Jugend unterstützen und "meine Erfahrungen weitergeben". Einen Trainerjob im klassischen Sinn könne sie sich aber nicht vorstellen. Sie möchte die Zeit auch nutzen, daheim Wurzeln zu schlagen, aber gerne in Zukunft "mit einzelnen Athleten über aktuelle Geschehnisse sprechen".

Anna Veith "weiß noch nicht, was jetzt kommt"

Veith freut sich auf ihr Privatleben und das, was kommt: "Ich fühle mich befreit, es ist schon eine gewisse Last von den Schultern gefallen", sagte sie nach der Bekanntgabe. "Mein Leben lang durfte ich Skirennlauf als meinen Beruf bezeichnen. Nie habe ich etwas anderes gemacht. Nie habe ich etwas anderes so sehr geliebt. Der Geruch von frischem Schnee. Die frühen Morgenstunden am Gletscher. Das Team. Das alles wird mir schon fehlen. Was jetzt kommt, weiß ich noch nicht, aber ich freue mich drauf."

Aufgerufen am 27.10.2021 um 09:13 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/anna-veith-ist-schwanger-99192409

Kommentare

Mehr zum Thema