Jetzt Live
Startseite Wintersport
Gelungenes Comeback

Gruber und Seidl bei Kombi in Lahti Sechste

Gruber nach Herz-OP zurück im Spitzenfeld

Bernhard Gruber APA/BARBARA GINDL
Bernhard Gruber feiert den sechsten Rang wie einen Sieg. (ARCHIVBILD)

Der Salzburger Bernhard Gruber hat am Samstag in Lahti ein gelungenes Comeback gefeiert. Gemeinsam mit Mario Seidl gewann er im Team-Sprint der Nordischen Kombinierer zunächst den Sprungbewerb, und landete dann auf dem sechsten Endrang.

Auf die norwegischen Sieger Jörgen Graabak/Jarl Magnus Riiber fehlten 25,9 Sekunden. Die Norsker hatten im Finish nur 0,8 Sek. Vorsprung auf die Deutschen Fabian Rießle/Vinzenz Geiger. Dritte wurde Japan I (+2,5 Sek.).

Österreichs zweite Mannschaft mit Lukas Klapfer/Thomas Jöbstl wurde mit 1:30,7 Minuten Rückstand Achter.

Gruber mischt in der Weltspitze mit

Für Gruber war es zehn Monate nach seiner Herz-Operation wie ein Sieg, in der Weltspitze mitmischen zu können. Gemeinsam mit Seidl war er als Erster in die Loipe gegangen, allerdings nur eine Sekunde vor Deutschland II und je vier vor Japan I und Deutschland II.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.06.2021 um 10:31 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/bernhard-gruber-gelingt-comeback-im-lahti-98788762

Kommentare

Mehr zum Thema