Jetzt Live
Startseite Wintersport
Schwache Schießleistung

Keine Chance für ÖSV-Herren-Staffel in Oberhof

Österreichs Biathleten auf Rang 15

Biathlon Oberhof ASSOCIATED PRESS
Österreichs Biathleten landen nach einer schwachen Schießleistung beim Staffel-Weltcup-Bewerb in Oberhof (Deutschland) auf Rang 15.

Im Staffel-Weltcup-Bewerb im deutschen Oberhof landen Österreichs Biathleten heute nur auf dem 15. Rang.

Der Staffel-Weltcupbewerb in Oberhof ist Österreichs Biathlon-Männern am Freitag völlig misslungen.

Keine Chance für Österreichs Biathleten in Oberhof

Nach den Plätzen sechs und sieben in Kontiolahti bzw. Hochfilzen kam das ÖSV-Quartett David Komatz, Simon Eder, Felix Leitner und Harald Lemmerer nach vier Mal 7,5 Kilometern sowie einer schwachen Schießleistung mit 13 Nachladern und drei Strafrunden 5.11 Minuten hinter Sieger Frankreich als 15. ins Ziel. Das Podest komplettierten Norwegen und Italien.

Nachdem David Komatz als 12. mit ca. 40 Sekunden Rückstand übergeben hatte, riss ausgerechnet der so sichere Eder schon beim ersten Schießen eine Strafrunde auf, sorgte im makellosen Stehendschießen nur noch für Schadensbegrenzung und verlor schließlich zusätzliche gut eineinhalb Minuten. Leitner sammelte danach zwei weitere Strafrunden, Lemmerer konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Von allen 24 Teams wies das rot-weiß-rote im Ziel die zweitschlechteste Leistung mit der Waffe auf.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.10.2021 um 09:52 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/biathlon-oesterreichs-herren-in-oberhof-abgeschlagen-98415469

Kommentare

Mehr zum Thema