Jetzt Live
Startseite Wintersport
Amerikaner beendet Karriere

Überraschender Rücktritt von Eis-Bulle Kolarik

Salzburgs "Center" bat um Vertragsauflösung

Chad Kolarik GEPA/Red Bull
Chad Kolarik beendet seine Eishockey-Karriere und wird den Salzburgern schmerzlich fehlen.

Der EC Red Bull Salzburg und Stürmer Chad Kolarik haben sich einvernehmlich getrennt. Der 34-jährige Amerikaner beendet seine Karriere und wird somit nicht mehr nach Salzburg zurückkehren.

Als Chad Kolarik vor einem Jahr zu den Eis-Bullen dazu stieß, hatte er davor mit den Adler Mannheim gerade die deutsche Meisterschaft gewonnen und kam mit den besten Empfehlungen nach Salzburg, denn als Topscorer des Grunddurchgangs hatte er in Mannheim einen gewichtigen Anteil am Erfolg seines Teams.

Salzburg Eis-Crack verlässt Bullen

Diese Performance zeigte der Vater eines Sohnes dann auch in Salzburg, wo er sich mit 21 Toren in 51 Spielen (inklusive drei Playoff-Spielen) als zweitbester Torschütze der Salzburger auszeichnete und in die Herzen der Fans schoss. Nur Thomas Raffl hat noch ein Tor mehr geschossen.

Durch das coronabedingte verfrühte Liga-Ende blieb dem Amerikaner ein weiterer möglicher Titel in Europa leider verwehrt. Nun hat sich Chad Kolarik aus persönlichen Gründen entschlossen, seine Karriere zu beenden. 

Der Trainingsstart in der Mozartstadt wurde für den 1. August fixiert. Vier Tage davor müssen alle Spieler eingetroffen sein.

Der aktuelle Kader der Eis-Bullen
Tor Jean-Philippe Lamoureux (USA)
  Lukas Herzog (AUT)
Verteidigung Derek Joslin (USA)
  Alexander Pallestrang (AUT)
  Daniel Jakubitzka (AUT)
  Dominique Heinrich (AUT)
  Layne Viveiros (AUT/CAN)
  Lukas Schreier (AUT)
Sturm John Hughes (CAN)
  Thomas Raffl (AUT)
  Alexander Rauchenwald (AUT)
  Peter Hochkofler (AUT/ITA)
  Florian Baltram (AUT)
  Mario Huber (AUT)
  Nico Feldner (AUT)
  Yannic Pilloni (AUT)
  Paul Huber (AUT)
(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 04.08.2020 um 04:01 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/chad-kolarik-beendet-in-salzburg-seine-karriere-89660617

Kommentare

Mehr zum Thema