Jetzt Live
Startseite Wintersport
Spiel in Wien verschoben

Corona-Ausbruch bei Eis-Bullen

Covid-19 wirbelt Spielplan durcheinander

Matt McIlvane, Red Bull Salzburg, Eishockey GEPA/Red Bull
Bei routinemäßigen Corona-Testungen wurden mehrere Spieler der Eis-Bullen positiv getestet. Im Bild Headcoach McIlvane.

Aufgrund der Corona-Situation sind die am Sonntag geplant gewesenen Eishockeyliga-Spiele Vienna Capitals - RB Salzburg und Graz99ers - HC Insbruck verschoben worden. Die Salzburger gaben bekannt, dass mehrere ihrer Spieler positiv auf Covid-19 getestet worden sind.

Bei routinemäßigen Corona-Testungen wurden mehrere Spieler des EC Red Bull Salzburg positiv getestet.

Salzburger Auswärtsspiel verschoben

Das für Sonntag in Wien angesetzte Spiel der bet-at-home ICE Hockey League zwischen den spusu Vienna Capitals und dem EC Red Bull Salzburg ist daher aufgrund medizinischer Vorsichtsmaßnahmen verschoben worden. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest. Die betroffenen Spieler befinden sich in häuslicher Quarantäne, auch das Training am Samstag wurde vorsorglich abgesagt.

In Wien findet dennoch ein ICE-Match statt. Die Partie Vienna Capitals - Graz99ers wurde von 28. Jänner vorgezogen und wird am Sonntag ab 16.30 Uhr (live Puls24) ausgetragen.

Das nächste Spiel in der ICE Hockey League haben die Red Bulls laut Spielplan am Sonntag, 16. Jänner (16.30 Uhr) zuhause gegen die Moser Medical Graz99ers.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 28.01.2022 um 07:43 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/corona-ausbruch-bei-ec-red-bull-salzburg-spiel-verschoben-115171246

Kommentare

Mehr zum Thema