Jetzt Live
Startseite Wintersport
Speed-Rennen

Springt Saalbach für China-Weltcup ein?

Coronavirus sorgt für Absage in Yanqing

Matthias Mayer APA/HANS PUNZ
Matthias Mayer und Co. werden nicht zum Ski-Weltcup nach China reisen.

Nach dem Ausbruch des Coronavirus in China ist der alpine Ski-Weltcup der Herren abgesagt worden. Am 15. und 16. Februar hätten auf den Olympia-Strecken von 2022 in Yanqing nördlich von Peking eine Abfahrt und ein Super-G stattfinden sollen. Als Ersatzort für die Ski-Rennen ist übrigens Saalbach-Hinterglemm (Pinzgau) im Gespräch.

Saalbach-Hinterglemm

"Die FIS, der chinesische Skiverband und die lokalen Organisatoren in Yanqing haben gemeinsam entschieden, die Weltcup-Rennen abzusagen", teilte der Ski-Weltverband Mittwochfrüh in einer Aussendung mit.

Statt China Ski-Weltcup in Saalbach?

Einen Ersatzort gab die FIS noch keinen bekannt, in den Medien wird WM-Bewerber Saalbach als mögliche Alternative genannt.

2021 sind in Yanqing die Testrennen der Damen geplant, die FIS wird nun versuchen, auch für die Herren eine Olympia-Generalrobe anzusetzen.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.04.2021 um 04:31 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/coronavirus-ski-weltcup-in-china-abgesagt-alternative-saalbach-hinterglemm-82691596

Kommentare

Mehr zum Thema