Jetzt Live
Startseite Wintersport
Gute Nachrichten

Tande nach schwerem Sturz aus Koma aufgewacht

"Daniel ist bei vollem Bewusstsein"

Der norwegische Skispringer Daniel Andre Tande ist nach seinem schweren Sturz beim Skifliegen in Planica aus dem künstlichen Koma aufgewacht.

"Der heutige Tag hat bestmöglich begonnen - mit dieser Nachricht von unseren guten Freunden in Slowenien: Daniel ist aufgewacht und redet jetzt mit seiner Mutter und seiner Freundin", teilte Norwegens Sportchef Clas Brede Braathen Montagfrüh verschiedenen norwegischen Medien mit. "Er ist bei vollem Bewusstsein und alles ist gut."

Tande ist wach und atmet selbst

Auch vom norwegischen Skiverband kamen am Morgen sehr positive Signale. "Im Laufe der Nacht hat es große Fortschritte bei Daniels Situation gegeben", wurde die Teamärztin der norwegischen Skispringer, Guri Ranum Ekas, in einer Verbandsmitteilung zitiert. "Er ist jetzt wach und atmet selbst." Gegen 6.00 Uhr sei er vom Beatmungsgerät genommen worden. "Alles ist gut gelaufen."

 

 

 

 

 

 

 

 

Tande in Planica mit Kopf auf Hang aufgeschlagen

 

Der 27-jährige Tande war am Donnerstag beim Skifliegen in Planica im Probedurchgang heftig auf dem Hang aufgeschlagen. Bei ihm wurden bisher ein Schlüsselbeinbruch und eine leichte Punktierung der Lunge diagnostiziert. Im Krankenhaus in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana wurde er in ein künstliches Koma versetzt. Sein Aufwachprozess war am Samstag langsam eingeleitet worden. Am Sonntag waren seine Mutter und seine Freundin bei ihm eingetroffen.

 

Daniel Huber, Skifliegen, Planica, ASSOCIATED PRESS
Daniel Huber erreichte die Höchstweite vor dem Abbruch des Bewerbs.

Skifliegen in Planica abgebrochen

Der Skiflug-Teambewerb beim Weltcupfinale in Planica ist am Samstag nach 21 von 36 Springern im ersten Durchgang abgebrochen worden. Davor hatte es bei stark wechselnden Windverhältnissen enorm …

 

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 03:37 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/daniel-tande-nach-sturz-in-planica-aus-dem-koma-aufgewacht-101731114

Kommentare

Mehr zum Thema