Jetzt Live
Startseite Wintersport
EBEL

Salzburg und Graz nach umkämpften Siegen voran

EC Red Bull Salzburg Red Bull / GEPA
Knapp aber doch, Salzburg gewinnt am Sonntag in der dritten Runde gegen Fehervar.

Eishockey-Rekordmeister KAC steht in der Erste Bank Eishockey Liga als erster Club vor dem Aufstieg ins Halbfinale. Zwei Tage nach dem 121-minütigen (netto) Kraftakt in Bozen setzten sich die Kärntner am Sonntag im dritten Spiel zu Hause gegen HCB Südtirol mit 4:1 durch und führen in der Serie mit 3:0. Graz und Salzburg liegen 2:1 voran.

Salzburg tat sich in der dritten Begegnung gegen am Sonntag Fehervar schwer. Der Champions-League-Halbfinalist führte auswärts mit 3:0 und 5:2, die Ungarn kamen aber jeweils auf 2:3 und 4:5 heran, ehe Ryan Duncan mit seinem dritten Treffer für das finale 4:6 sorgte.

KAC braucht noch einen Sieg bis zum Semifinale

Den KAC trennt hingegen nur noch ein Sieg vom Semifinale. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel zogen die Klagenfurter gegen die "Foxes" mit einem Doppelschlag innerhalb von 117 Sekunden von 1:0 auf 3:0 davon und sorgten so für die Vorentscheidung. Der EBEL-Titelverteidiger aus Südtirol versuchte es zwar bis zum Ende, hatte aber ganz offensichtlich am vorangegangenen, fast fünfstündigen Marathon mehr zu knabbern als die Kärntner. Hundertpfund sorgte in der 58. Minute mit einem Empty-Net-Treffer für den 4:1-Endstand. Am Dienstag kann der KAC in Bozen bereits alles klar machen.

Als letztes Spiel der dritten Runde im Viertelfinale stand am Sonntagabend das Spiel der Vienna Capitals gegen Znojmo (Zwischenstand 1:1) auf dem Programm.

(APA)

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 22.08.2019 um 11:32 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ebel-salzburg-und-graz-nach-umkaempften-siegen-voran-67407886

Kommentare

Mehr zum Thema