Jetzt Live
Startseite Wintersport
Siegesserie gerissen

Déjà-vu für Eis-Bullen gegen Vienna Capitals

Salzburger verlieren zum dritten Mal mit 4:1

Im dritten Saisonduell mit den Salzburgern setzten sich die Vienna Capitals zum dritten Mal mit dem Standardergebnis 4:1 durch. Die Hauptstädter beendeten somit die Siegesserie der Bullen.

Die Salzburger, die zuletzt vier Siege hintereinander gefeiert hatten, dominierten im 28. Saisonspiel das erste Drittel klar. Mit 17:3 Torschüssen belagerten die Eis-Bullen den Kasten der Wiener regelrecht.

Salzburger scheitern an Ex-Goalie Starkbaum

Den bärenstarken Ex-Salzburg-Torhüter Bernhard Starkbaum konnten die Mozartstädter allerdings nur einmal bezwingen und gingen mit einem 1:1 in die Kabine. Für die Salzburger traf Florian Baltram – auf Seiten der Gäste trug sich Taylor Vause in die Schützenliste ein.

Im Mitteldrittel fanden die Wiener immer besser ins Spiel und gingen durch Jerome Gauthier Leduc (33.) in Führung. Im Schlussdrittel fixierten Sascha Bauer (57.) und Julian Großlercher mit einem Empty-Net-Tor (60.) den 4:1-Sieg.

Salzburgs Trainer Matt McIlvane dazu: “Wir hatten einen guten Start, haben allein im ersten Drittel 17 Torschüsse gehabt. Im zweiten und dritten Drittel war das Spiel ziemlich ausgeglichen, aber ich glaube, wir haben nicht hart genug für den Sieg gearbeitet. Wenn du regelmäßig gewinnen willst, musst du hart und smart spielen und ich bin nicht sicher, ob wir heute smart genug waren, das Spiel zu gewinnen.“

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 18.01.2021 um 09:38 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ec-red-bull-salzburg-erlebt-gegen-vienna-capitals-ein-deja-vu-98283859

Kommentare

Mehr zum Thema