Jetzt Live
Startseite Wintersport
Last-Minute-Tor

Eis-Bullen feiern späten Sieg in Bozen

Salzburger fügen Südtirolern erste Heimniederlage zu

EC Red Bull Salzburg GEPA/Red Bull
Die Eis-Bullen jubeln in Südtirol.

Der HCB Südtirol hat am Sonntag die zweite Niederlage in Folge bezogen. Die Bozener mussten sich daheim Red Bull Salzburg mit 2:3 (0:1,1:1,1:1) geschlagen geben und bleiben damit in der Eishockey-Liga drei Punkte hinter Spitzenreiter Fehervar auf Platz zwei.

In Bozen entwickelte sich eine rassige Partie auf Augenhöhe. Die Entscheidung fiel 44 Sekunden vor Schluss, als John Hughes am Ende einer Powerplay-Situation der Gäste das Siegestor für den Tabellenfünften aus Salzburg erzielte, der auch nach dem vierten Spiel in diesem Jahr ungeschlagen ist. Für Bozen, das heimstärkste Team der Liga, war es die erste Saison-Heimniederlage nach regulärer Spielzeit.

Schlusslicht Black Wings Linz setzte sich bei den Dornbirn Bulldogs mit 2:1 (0:1,1:0,1:0) durch, die Vienna Capitals mussten sich in Wien dem VSV mit 1:2 (0:1,0:1,1:0) geschlagen geben.

Capitals bleiben VSV-Angstgegner

 Für die Vienna Capitals bleibt der VSV in dieser Saison weiterhin der Angstgegner. Durch das 2:1 gewannen die Villacher auch das dritte Saisonduell mit den Wienern, die nach der jüngsten Pleite gegen die Graz 99ers neuerlich als Verlierer vom Eis gingen. Verantwortlich dafür waren vor allem die schlechte Chancenauswertung und der starke VSV-Goalie Kristers Gudlevskis.

Die 99ers konnten den Schwung aus dem Sieg über die Capitals nicht mitnehmen. In Innsbruck setzte es für die Steirer ein 3:6, wobei die Gäste in den letzten beiden Dritteln gravierende Schwächen in der Defensive offenbarten. Die Tiroler schlugen daraus Kapital und holten den ersten Sieg nach zuletzt acht Niederlagen en suite.

Black Wings beenden Durststrecke

Ein seltenes Glücksgefühl gab es auch für die Black Wings Linz. Die Oberösterreicher beendeten mit dem 2:1 in Dornbirn ihre Negativserie von sechs Pleiten in Folge. Das entscheidende Tor für die Gäste erzielte Oskars Bartulis in der 52. Minute während einer 5:3-Überlegenheit. Dadurch kassierten die Vorarlberger die vierte Niederlage nacheinander und verloren erstmals in dieser Saison ein Kräftemessen mit den Black Wings.

In Klagenfurt diktierte der KAC gegen die Bratislava Capitals von Beginn an das Spiel und stellte einmal mehr seine starke Form unter Beweis - die Kärntner haben alle vier Matches in diesem Jahr gewonnen und erzielten zum dritten Mal in Folge sechs Tore. Nur im ersten Drittel konnten die Gäste aus der Slowakei halbwegs mithalten, an ihrer sechsten Niederlage aus den vergangenen sieben Partien gab es nichts zu rütteln.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 27.01.2021 um 03:40 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ec-red-bull-salzburg-gewinnt-gegen-hcb-suedtirol-98180956

Kommentare

Mehr zum Thema