Jetzt Live
Startseite Wintersport
Heiße Saisonphase

Eis-Bullen gegen Dornbirn in Play-offs

Salzburg mit guter Erfahrung gegen Bulldogs

EC Red Bull Salzburg GEPA/Red Bull
Die Eis-Bullen starten am Freitag in die Play-offs.

Der EC Red Bull Salzburg bestreitet das Playoff-Viertelfinale der bet-at-home ICE Hockey League gegen die Dornbirn Bulldogs. Auftakt in die Best-of-Seven-Serie ist am kommenden Freitag in der Salzburger Eisarena.

Die am Sonntag spielfreien Eis-Bullen hatten beim Live Pick im Anschluss an die letzte Zwischenrunde der ICE Hockey League als Drittplatzierter die Wahl zwischen Dornbirn (6.) und Hydro Fehérvár AV19 (5.) und haben sich für das schlechter platzierte Team entschieden. Der HCB Südtirol, Sieger der Platzierungsrunde, wählte die Bratislava Capitals zum Gegner, der KAC wählte den VSV als Gegner, damit steht im Viertelfinale ein Kärntner Derby auf dem Programm. Damit blieb für die Vienna Capitals noch Fehervar.

Salzburg bekommt es mit Dornbirn zu tun

Die Red Bulls treffen im Viertelfinale also auf die Dornbirn Bulldogs. In der Vergangenheit hat es die Paarung im Viertelfinale schon zweimal gegeben, beide Male konnten sich die Red Bulls mit 4:2 Siegen durchsetzen. Auch im Grunddurchgang der aktuellen Saison konnten die Salzburger alle vier Begegnungen für sich entscheiden, wobei es durchwegs enge Spiele waren und es einmal auch in die Overtime ging.

Salzburgs Head Coach Matt McIlvane: “Wir erwarten eine hart checkende Mannschaft, die über viel Talent verfügt. Sie wissen, wie man Tore schießt und sind im Moment auf einem guten Weg. Wir sind aber zuletzt auch als Team immer besser geworden und richtig zusammengewachsen. Es ist eine große Herausforderung für uns und wir erwarten eine spannende Serie.“

Dramatischer Kampf um Play-off-Ticket

Im Fernduell um das letzte Viertelfinalticket hatte es am Sonntag zudem Dramatik pur im Fernduell zwischen dem VSV und den Black Wings Linz gegeben: Die Villacher sicherten sich schließlich im Penaltyschießen den Aufstieg. Die Kärntner gewannen in Dornbirn mit 6:5 n.P. und fingen noch die Black Wings ab. Die Linzer gewannen in Graz mit 5:3 und mussten danach im TV mitansehen, wie der VSV das Comeback gegen die Bulldogs schaffte.

Sabres Wien und Salzburg Eagles im Frauen-Finale

Der österreichische Meistertitel im Frauen-Eishockey wird wieder zwischen EHV Sabres Wien und DEC Salzburg Eagles entschieden. Es ist das Duell der besten Mannschaften der vergangenen Jahre, bereits zum 16. Mal und zum achten Mal hintereinander treffen die beiden Teams im Endspiel aufeinander. Die Sabres gehen auf ihren 17. Meistertitel und den elften in Folge los, die Eagles kämpfen um ihren dritten Titel nach 2006 und 2009.

Im Halbfinale setzten sich die Sabres gegen die Neuberg Highlanders mit 6:3 und im Rückspiel am Sonntag 5:0 durch, die Eagles kämpften die Lakers Kärnten mit 1:0 und 2:1 nieder. Das Finale wird im "Best of three"-Modus gespielt, am 20. März haben die Sabres Heimvorteil, am 27. März die Eagles. Ein eventuell notwendiges drittes Spiel würde am 28. März wieder in Wien steigen.

(Quelle: APA/SALZBURG24)

Aufgerufen am 10.04.2021 um 08:38 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ec-red-bull-salzburg-in-play-offs-gegen-dornbirn-bulldogs-100772983

Kommentare

Mehr zum Thema