Jetzt Live
Startseite Wintersport
Vor 800 Zuschauern

Eis-Bullen gelingt Revanche gegen München

Testspiel in ausverkaufter Eisarena

Der EC Red Bull Salzburg hat am Sonntag das zweite Freundschaftsspiel gegen EHC Red Bull München zuhause mit 5:2 gewonnen und feierte damit den ersten Sieg überhaupt gegen die Münchner. 800 Zuschauer verfolgten die Partie in der ausverkauften Salzburger Eisarena.

Beim zweiten Testspiel gegen den EHC Red Bull München innerhalb von 48 Stunden ging der EC Red Bull Salzburg ohne die rekonvaleszenten Lukas Herzog, Marcel Zitz und Mario Huber in die Begegnung, auch die beiden ‚Neuen‘ Rick Schofield und Taylor Chorney waren noch nicht dabei. Die Salzburger legten gleich im Startdrittel eine 3:1-Führung vor, die sie bis zum Schluss noch konsequent auf den 5:2-Endstand ausbauen konnten. Justin Schütz feierte einen Hattrick, die beiden weiteren Salzburger Tore besorgten Paul Huber und John Hughes.

Erster Salzburger Sieg gegen München

Die Salzburger freuten sich schließlich auch über den ersten Sieg im vierten Spiel gegen Red Bull München und revanchierten sich damit für die jüngste 1:3-Freitagsniederlage.        

Zufrieden war auch Salzburgs Head Coach Matt McIlvane mit der Partie: “Das war bislang unser best-organisiertes Pre-Season-Spiel. Wir haben viel Druck ausgeübt und nicht so zögerlich gespielt. Wir haben die letzten Tage gut genutzt und die richtige Antwort gegeben. Das ist ein gutes Gefühl.“     

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 01.10.2020 um 03:09 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ec-red-bull-salzburg-schlaegt-ehc-red-bull-muenchen-92799685

Kommentare

Mehr zum Thema