Jetzt Live
Startseite Wintersport
EBEL

Salzburg siegt gegen Südtirol

Tabellenführer Red Bull Salzburg hat sich am Donnerstag in der 31. Runde der Erste Bank Eishockey Liga zu einem 2:1 gegen HCB Südtirol gemüht.

Beide Treffer der Salzburger waren kurioserweise Eigentore. In der 26. Minute passte Holloway bei angezeigter Strafe auf Höhe der Torlinie in den Torraum, dort wurde die Scheibe von Bozener Verteidiger Flemming ins Tor gelenkt.

Hughes mit 800 Scorerpunkten

Nach dem Ausgleich durch Giliati führte Raphael Herburger in der 52. Minute einen Salzburger Angriff auf der linken Seite an, sein Querpass wurde von einem Bozener Schläger ins Tor gelenkt. Der Pass dazu kam von John Hughes, der damit seinen 800. Scorerpunkt fixierte.

Herburger: "Tore nehmen wir trotzdem gern"

"Wir wollten ein solides Spiel machen und ohne Schnörkel gezielt zum Tor spielen. Nach unserem super Startdrittel, in dem wir zunächst unsere Chancen nicht nutzen konnten, haben wir dann im zweiten Durchgang zugeschlagen", sagte Herburger. "Dass heute beide Tore jeweils vom Gegner abgefälscht wurden, ist glücklich für uns, aber auch erarbeitet. Die Tore nehmen wir trotzdem gern."

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 09:10 auf https://www.salzburg24.at/sport/wintersport/ec-red-bull-salzburg-siegt-gegen-suedtirol-81182332

Kommentare

Mehr zum Thema